Posts Tagged ‘Manga’

GKpod #68 – Die OSR-Fibel {Karneval}

März 25, 2017

Im März-Karneval Rollenspiel und Bücher {Einladung und Diskussion} schauen sich Christophorus und Greifenklaue den OSR-Primer von Matthew Finch an, welche System matters zum GRT übersetzt haben und ihn auf Deutsch OSR-Fibel nennen.

Hier zum Download (Rechtsklick) oder dort zum direkt anhören.

PS.: Spenden für unser Mikro nehmen wir weiterhin per Paypal entgegen. Bitte „GKpodmikro“ und wer mag einen Themenwunsch beischreiben, ab 5 Euro fühlen wir uns dazu verpflichtet 😉 25Euro sind schon beisam,men, dafür einen Riesendank.

Kult-Manga Blame bei Netflix

März 1, 2017

Man sieht noch nicht viel, aber das Ding spielt in einer Art moderner Riesendungeon, der endlos durchstreift wird von Killy.

Blame-inspieriertes Bild von kunstnet.org

Blame-inspieriertes Bild von kunstnet.org

Media Monday #203

Mai 18, 2015

1. Eine der häufigsten Übertreibungen ist „Das wird schon wieder!“. Wird es selten. Im Fall des VfB Stuttgart sieht es aber so aus, als könnte es klappen!


2. El Mercenario empfand ich als sehr künstlerisch, so dass ich von den tollen Ölbildern (in einem Comic) ziemlich geflasht war. Meisterlich!

(more…)

GKpod #42 – Auf`s Auge II

März 28, 2015

Und weiter geht das GPW zum GRT. Während ich auf dem Conventus Leonis gemütlich zogge – hoffe ich – könnt ihr Euch den zweiten Teil unseres Podcasts zum Märzkarneval-Themas „Auf´s Auge“ downloaden und anhören.

Hier zum Download oder dort zum direkt anhören.

Zusammen mit Christophorus spreche ich über den zweiten Themenkomplex des März-Karnevals durch, hier die Einladung aus der Zauberferne, dort die Diskussion im rsp-blogs-Forum – der erste Teil mit Glorian ging ja schon gestern online.

Konkret diskutieren wir:

  1. Spielkomponenten: Über die Ästhetik von Würfeln, Spielkarten, Arkana-Karten (Engel, Everway, Idee!); Besondere Würfel-, Karten oder Sonstwas-Sets; Marker & Co (Wundmarker, Wahnsinn-Karten, …); Vorgedruckte Bilder auf Spielmaterial (wie bei den WFRP3-Karrierekarten); Omas alte Porzellan-Vase als Spielgegenstand/“Handout“.
  2. Theoretische Überlegungen: Vom Zuviel der Bilder; Vom Nutzen und Schaden der Vollfarb-Welle; Judge a book by it’s cover; Wie moderne Rollenspiele aussehen müssten.
  3. Darstellung von komplexen Zusammenhängen: Kampfdarstellungen im Rollenspiel; Intrigen-Netze; Das Messen von in-game Zeit; Fortschrittsleiste (wie nah sind die Spieler oder NSC ihrem Ziel);
  4. Neue Medien und Visualisierung: Intro-Videos; Visualisierung beim Spielen übers Internet: Mmuss ich mein Gegenüber sehen können? Wie bekomme ich Kämpfe dargestellt? Unaufgeräumte Zimmer im Hintergrund? Hund und Katz im RSP-Hangout; …