Posts Tagged ‘Monster’

[DCC-Fanzine] Crawling under a broken moon #16 – Monster

Oktober 27, 2016

Löwenschlange …

Frisch zu Papier gebracht: Crawling Under A Broken Moon fanzine issue #16* für DCC. Diesmal sind reichlich Monster enthalten für das eigenständige postapokalyptische DCC-Setting, welches sich aber auch gut mit MCC verknüpfen lässt. Der Waffenelementar, Zerstörungspilze oder der Datenesel – alles mit Adventure Hooks. Aktuell auch nur einen statt zwei Dollar.

Die weiteren Ausgaben* kosten aktuell auch nur ein Dollar. Besonders der Dinotastic Park-Semihexcrawl in 14/15 ist sehr geil.

*Dies ist ein Affiliate-Link, der Geld in Greifenklaues Kaffekasse bringt, von dem er sich vermutlich gleich das nächste DCC-Zine kauft

GKpod #61 – #RPGaDAY2016 Tag 17-31

September 4, 2016
(c) William McAusland, used with permission

(c) William McAusland, used with permission

Und Teil 2 der Fragen vom #RPGaDAY2016, inkl. der Bonusfragen. Christophorus und Greifenklaue bearbeiten den zweiten Block der von Jaeger.net übersetzten Fragen.

Hier zum Download (Rechtsklick) oder dort zum direkt anhören.

Den ersten Teil gibt es hier: GKpod #60 – #RPGaDAY2016 Teil 1. Schon im letzten Jahr haben wir die Fragen in zwei Schüben abgearbeitet: GKpod #51 – #RPGaDay 1-15 und GKpod #54 – RPGaDay 2/2.

[Karneval] Einige Gedanken zu Schätzen – Teil I: Münzen

August 21, 2016

Bruder Grimm aus dem DS-Forum hat sich zum Karnevals-Thema Geld, Gold und Schätze {Diskussion} einige Gedanken gemacht {schon vor seiner DS-Zeit} und präsentiert hier den ersten Teil rund um Münzen.
d36b9-blogkarneval460
Reichtümer und Ausrüstung – oftmals erbeutet von Gegnern und Monstern – sind, neben Erfahrungspunkten, der wichtigste Indikator für den Erfolg eines Charakters in fast jedem Rollenspiel. Es ist das für den Charakter fassbare Zeichen seiner Siege und Triumphe. Reichtümer bedeuten Geld für bessere Ausrüstung und dadurch mehr Macht und Handlungsmöglichkeiten  in der Spielwelt. Der greifbare Lohn für die Taten eines jeden Helden.
Schätze können aber auch über bloßes „besiege Monster, plündere Schätze, kaufe Ausrüstung um härtere Monster zu besiegen und größere Schätze zu plündern“ hinausgehen. Reichtümer müssen von irgendwoher kommen, und manchmal bringen sie Informationen, Aufhänger für Abenteuer, Ärger oder Vergünstigungen jenseits bloßen Geldwertes mit sich. Im Folgenden will ich einige typische Bestandteile von Schatzhorten näher unter die Lupe nehmen und auf diese Weise Anregungen geben, wie man aus Schätzen mehr machen kann, als bloß die Geldbeutel der Helden zu füllen.
Ich versuche im Folgenden die Perspektive so breitgefächert wie möglich zu halten, so daß sicherlich Spielleiter aller Systeme Ideen finden werden, mit denen sie etwas anfangen können – auch von SciFi- oder Contemporary-Spielwelten, obwohl das Hauptaugenmerk allerdings auf Fantasy-Welten liegen wird. Durch diese breite Fächerung mag natürlich auch das eine oder andere Beispiel nur mit einiger Modifikation auf bestimmte Spielwelten anwendbar sein, doch ich vertraue darauf, daß die Spielleiter der entsprechenden Systeme selbst am besten wissen werden, welche Modifikationen hier nötig sind.
Um möglichst viele mögliche Beutestücke abzudecken habe ich eine Unterteilung in sechs Großgruppen vorgenommen:
•   Münzen, worunter auch andere Geldmittel wie Scheine oder gar Goldbarren näher beleuchtet werden
•   Edelsteine – von kostbaren Juwelen bis zu hübschen, aber wenig wertvollen Kristallen
•   Schmuck & Kunstgegenstände, eine breite Kategorie für Gegenstände mit im wesentlichen dekorativen Wert
•   Ausrüstung, also nicht-magische Gegenstände weniger von materiellem als von praktischem Wert
•   Magie – die “Königskategorie“ der Schatzsucher. Wenn magische Gegenstände nicht für Überraschungen gut sind, was dann…*
•   Plunder – was sich sonst so in Schatzhorten finden könnte*
(more…)

Loot-a-Day – eine Karnevalsbegleitaktion

Juli 31, 2016

Der August ist wieder die Zeit für #RPGaDay, wo man täglich eine Frage zum Thema Rollenspiel beantworten kann, deren Übersetzung man bei Jaeger.net findet. Beim letztjährigen Karneval im August mit dem Thema Artefakte startete eine Art Gegenaktion, nämlich Artefact-a-day, wo d6ideas jeden Tag ein Artefakt postete.

(c) William McAusland, used with permission

(c) William McAusland, used with permission

Wer also im Rahmen des aktuellen Karnevals Geld, Gold & Schätze (Blog-EinladungDiskussion) die Blogosphäre um interessanten Loot bereichern will, ist herzlich eingeladen. Ob du es täglich verwenden möchtest oder lieber die drei interessantesten Stichwörter aufgreifst, um einen Artikel daraus zu machen – ich freu mich drauf!

1.) Schätze im Hort eines Monsters
2.) Tempelschätze
3.) Stäbe, Stecken & Ruten
4.) Wertvolles Papier
5.) Ringe
6.) Lampen und Kandelaber
7.) Abstrakte Kunst
8.) Schätze in den Taschen eines Orks
9.) Schätze im Greifennest

(more…)

300 D&D-Minis zum 3D-Druck für lau

Juni 5, 2016

Geek & Sundry berichtet darüber, dass Miguel Zavala die rund 300 Monster des D&D Monstermanual nachbaut und der Community zur Verfügung stellt als druckbare Version, 3D-Drucker und Anmeldung bei Shapeways vorausgesetzt. Den Downloadlink sieht man erst nach Anmeldung dort.

[Bundle of Holding] Penumbra

Mai 8, 2015

Das Penumbra-Bundle ist noch vier Tage erhältlich, ist für D&D 3.x und Pathfinder nutzbar und das Grundset für 7 Dollar umfasst: Penumbra Fantasy Bestiary (retail $20): Über 200 Monster auf 368 Seiten. Uncommon Character (retail $12): Drei Dutzend Persönlichkeiten, die sowohl als NSC wie auch als spielbereite SC dienen.. Backdrops (retail $5): 14 sofoert spielbare Orte von Will Hindmarch. Three Days to Kill (retail $5): Abenteuer von John Scott Tynes, auch auf Deutsch erschienen, lag zuletzt dem GRT-Paket bei. Für 20,66 gibt es zusätzlich obendrauf: Dynasties and Demagogues (retail $15): Abenteuer rund um mittelalterliche Politik. Crime and Punishment (retail $15): Quellenbuch von Keith Baker (Eberron, Gloom) rund um mittelalterliche Gresetzgebung und ihre Anwendung im Spiel. Seven Cities (retail $15): Von Matt Forbeck, 142 Seiten. Seven Strongholds (retail $10): Von Robin D. Laws.. En Route (retail $12):Encounter-Collection. Beyond the Veil (retail $6): Hochleveliges Abenteuer von Monte Cook. In the Belly of the Beast (retail $5): Abenteuer von Mike Mearls, auch bekannt als lead designer von D&D5.

GKpod #45 – 10 Dinge Woche 4 + Vignetten

Mai 3, 2015

In der 45. Ausgabe des Greifenklaue-Podcasts sprechen Glorian und Greifenklaue über die Woche 4 des 10 Dinge-Karnevals sowie über ihre Definition von Vignetten zum aktuellen Karneval, welcher hier diskutiert wird.

Hier zum Download oder dort zum direkt anhören.

Hier gibt außerdem noch Woche 1 zum Hören oder LesenWoche 2 zum Hören oder Lesen oder Woche 3 zum Hören oder Lesen. Damit ist alles komplett!

[RSP-Blog-Karneval] Zusammenfassung der 1. Woche

Februar 8, 2015

Wowww, eine Woche „10 Dinge“ hat zu deutlich mehr Artikeln geführt, als ich erwartet habe. Schön, dass die Idee ankommt!

Nerd-Gedanken empfiehlt 10 Dinge, die jeder Held dabei haben sollte. Ein eher amüsanter Blick auf Dinge, die manchmal fehlen und andere Sachen, die vermutlich noch auf keinem Charakterbogen stehen.

Teilzeithelden hat es ähnlich gehalten speziell für Pathfinder: Zehn Dinge, die in keiner Pathfinder-Runde fehlen sollten . 10 erstaunlich nützliche und relativ günstige magische Gegenstände, die jeder Gruppe nützlich sein könnten.

Daniel vom Podcast System matters versucht 10 interessante 1W10-Listen vorzulegen und hat schon 7 beisammen:
1W10 Dinge die man in einem Drachenhort findet
1W10 Dinge die man bei einem zügigen Aufbruch vergessen kann
1W10 Dinge die man auf dem Grund des alten Sees findet
1W10 Dinge die in einem Zauberbuch stehen
1W10 Dinge die ein Tempel für einen Dienst erwartet
1W10 Dinge in einem Trollhort
1W10 Dinge welche die Toten anzubieten haben

Tarin vom Goblinbau nutzt den Karneval, um seine Hauskampagne Arn vorzustellen – und ich muss sagen, die klingt nach verdammt guter weird Sword & Sorcery!
10 Dinge über Arn
10 Dinge über Zwerge
10 Dinge über Elfen
10 Dinge über Halblinge
10 Hintergründe für die Elfen Arns
10 Hintergründe für die Zwerge Arns

JC Games kann auch W10-Zufallstabellen und bietet W10 Eigenschaften von KIs sowie W10 Fehlfunktionen von Geräten.

Chaotisch Neutral erzählt von 1W10 Cthuloide Widrigkeiten für wahnwitzige Wendungen und widerliche Willensanstrengungen, deren Ursprung bestimmt in erzählenswerten Anekdoten liegt.

Würfelheld empfiehlt 10 Short Films, der Eisenhofer hingegen verrät, welche 10 Bücher er auf dem Nachttisch liegen hat.

Antariuk von Fallschaden baut Komplikationslisten, wenn die SC auf NSC-Dienste zurückgreifen wollen – sehr coole Idee!
10 NSC-Komplikationen: Magier
10 NSC-Komplikationen: Krieger
10 NSC-Komplikationen: Priester
Schurken sollen noch folgen!

Der Ghoultunnel bietet 10 Fakten über Thri-kreen, die spielbare Insekten aus Dark Sun.

Tentakel Spiele sinniert über 10 Dinge, die ihn nerven (beim Rollenspiel), Christoph Daether schließt sich dem an: 10 Dinge, die im Rollenspiel nerven.

Bei mir vor Ort, der Greifenklaue, gibt es dann noch 10 Vignetten für Lokale Helden speziell für Pathfinder – Rise of the Runelords, die aber auch anderweitig einsetzbar sein sollten.

Das sind 27 Artikel, die mir überwiegend gefallen haben und erstaunlich viel Spielmaterial dabei! Da freu ich mich doch mal auf Woche 2! Natürlich gibt es auch wieder 10 neue Inspirationen:

  • 10 elegante Regeln
  • 10 interessante Welten, in denen man sofort losspielen will
  • 10 Links, wo man hervorragendes Rollenspielmaterial findet
  • 10 Zufallstabellen, die in meiner Kampagne Anwendung finden
  • 10 Musikstücke, die meine Rollenspielrunden begleiten
  • 10 Rätsel,die gelöst werden wollen
  • 10 Fahrzeuge, die ein Charakter besitzen will
  • 10 außergewöhnliche Waffen
  • 10 Dinge, die sich hinter einer Tür verbergen
  • 10 Gerüche, nach denen ein Gang riechen kann

[RSP-Blog-Karneval] 10 Dinge – Eröffnung und Einladung

Februar 1, 2015

Im RSP-Blog-Karneval widmen sich die unterschiedlichsten Rollenspielblogs einem gemeinsamen Thema und ich habe zum zweiten Mal nach Zufallstabellen die Ehre und das Vergnügen, ein solches zu organisieren, zu eröffnen und natürlich dazu einzuladen mitzumachen!!! Die Themenidee stammt von bombshell, ich fand das Thema 10 Dinge so interessant, dass ich es gern organisieren wollte. Mitmachen kann man natürlich nicht nur als Blogger, auch Inhalte in Foren oder bei G+ greife ich gerne auf!

10 Dinge bietet die Möglichkeit relativ frei von der Leber weg sich eines Themas zu widmen, welchem man sich schon immer mal widmen wollte. Allerdings … muss man erstmal zehn Punkte zu diesem Thema finden. Nur mit Rollenspiel sollte es – logischerweise – zu tun haben.

Da es dem ein oder anderen sicherlich leichter fällt, wenn er was konkretes zur Hand hat, gibt es – natürlich passenderweise zehn – Vorschläge und Inspirationen im Wochentakt (insgesamt also 50). Hier die ersten zehn:

  • 10 Abenteuer, die Du schon immer mal spielen / leiten wolltest.
  • 10 Systeme, die Du schon immer mal leiten / lesen / testen / spielen wolltest.
  • 10 Monster, denen Du lieber nie begegnen willst
  • 10 außergewöhnliche Begegnungen
  • 10 Charakterkonzepte, die Du schon immer mal spielen wolltest
  • 10 Wesenszüge, die einen Charakter interessant machen
  • 10 Plothooks für Fantasy / SciFi / Western / Horror / DSA / …
  • 10 Vignetten, die einen Ort / Schauplatz individualisieren und markant machen
  • 10 Effekte kritischer Treffer, die man nicht erleiden will
  • 10 Bücher / Filme / Comics / Hörspiele, die ideale Inspiration fürs Rollenspiel bieten

Die Diskussion im RSP-Blog-Forum findet ihr dort und hier gibt es in einer Woche 10 neue Inspirationsvorschläge und einen Rückblick auf die Woche.

Ich freue mich auf Eure Beiträge, nice dice, Ingo

[RPG Now] Monster Menagerie für Pathfinder für 5 statt 50

September 23, 2014

Mal wieder ein günstiges Bundle, diesmal bietet Rogue Genius Games ein Packen Monsterhandbücher im Bundle an: 12 Ausgaben ihrer Monster-Menagerie, Einzelpreis 4 Dollar für insgesamt 5 Dollar.

Für Pathfinder kann man ja eigentlich nie genug Monster haben, die 12 Bände sind dazu noch thematisch, Faeries of the fringe werd ich z.B. gut in Kingmaker unterbringen können, vielleicht auch eines der Werkreaturen aus Howl at the moon.