Posts Tagged ‘Sprawldogs’

6.WOPC-Auswertung – 1. Kategorie: Durch die Wüste

März 26, 2017

Die Juroren haben gesprochen und wir stellen diese Woche nach und nach die Gewinner online – zur Erinnerung, der erste darf sich etwas aussuchen, Platz 2 und 3 bekommen etwas zugelost. Der Rest kommt in die normale Lostrommel. Jeder Juror hat seine Top 6 eingereicht, ein erster Platz bekommt zehn Punkte, dann absteigend 7/5/3/2/1, insofern Gratulation an Platz 1 und den doppelten zweiten Platz.

(more…)

GKpod #65 – Rückblick 2016 1/2

Januar 3, 2017

Christophorus und Greifenklaue werfen einen Blick aufs vergangene Rollenspieljahr und verlosen zudem den Schnellstarterpreis des 6. WOPC.

Hier zum Download (Rechtsklick) oder dort zum direkt anhören.

Inhalt:
0:02 Beyond the wall zum Zweiten – Feenhandel
0:20 Christophs aufgelöste Pathfinderrunden

(more…)

6. WOPC – Gewinner beim Schnellstarter

Dezember 20, 2016

Gestern kreisten die Würfel und Christophorus durfte beim GKpod-Jahresrückblick die Schnellstarterpreise verlosen.

Um Euch nicht länger auf die Folter zu spannen als nötig:

Vom Heinrich Tüffers Verlag gibt es ein Ultima Ratio-Paket, dem SciFi-Rollenspiel in Heftform und starken Hintergrund, zu dem zuletzt Protagonisten erschienen ist.

(more…)

[WOPC] Noch einige Abenteuer

März 26, 2015

Unser Gesamtdokument geht zum GRT pünktlich um 9 online. Wer vorher schonmal lurken will, hat vielleicht schon ins Cthuloide Trio oder ins Old Slayerhand-Siegerabenteuer geschaut.

Aber es gibt schon einiges mehr online und wer ungeduldig ist oder damit gleich am GRT loszocken möchte, kann ja schonmal nen Blick werfen.

Der 3. Platz des WOPC ging an Spiele im Kopf, wo mit Auf den Spuren von Arnor eine komplette Mittelerdekampagne feilgeboten wird. Doctore Domani stellt auch in diesem Jahr ein Grimoire zur Verfügung, in diesem das Grimoire of Dreams.

Labyrinth World bietet drei oldschoolige Beiträge zu Stahlgrimm, Sprawldogs hat ein Taxi namens Weisheit, Traumfänger und das Amulett der untergehenden Sonne.

Viel Spaß, der Rest dann am GRT – damit sich auch alle freuen können, die keine Aktion in der Nähe haben! (Ansonsten knuffeliges Spielen dort!!!)

[RSP-Blog-Karneval] Zusammenfassung der 3. Woche

Februar 22, 2015

Auch die dritte Woche zeigt eine rege Beteiligung – toll! Und endlich: Sex sells … 22 Artikel sind es geworden, erneut einer lesenswerter als der davor … Trotzdem eine Bitte: Lest nicht nur, was Eure (Mit-)Blogger machen, sondern kommentiert es auch, gebt Feedback, kritisiert und lobt!

Außerdem gibt es die erste Woche auch zum Hören in der aktuellen Ausgabe des Greifenklaue-Podcastes. Nun aber:

In Multisensorische Inspiration gibt es von Sprawldogs erstmal 10 Filmtipps, die mehr oder minder der Geist von Shadowrun aufgreifen. Aus der Zauber-Ferne gibt es diesmal die 10 besten RPG-Bastelbücher, also Toolboxen, Generatoren etc. Einiges davon würde sich bei mir auch in de Top 10 wiederfinden!

Bei d6ideas gibt es Futter für die eigenen Rollenspiele und -Setting, so 10 Stresswürfe: Gewalt für Unknown Mobile Suit, dem Mecha-Rollenspiel auf Unknown Armies-Basis, eine Marktübersicht für 10 SLA Industries-Tochterunternehmen, Lernäische Stahlkolosse – 10 (weitere) Hydra-Varianten und Länder des Roten Sterns – 10 Länder, die nicht im The Red Star Campaign Setting stehen für The Red Star und Magdeburgisierung – 10 Städte für Sorcerer’s Crusade.

Nur der Tim spielt Gammaslayers und beschreibt 10 Zustände von Bunkern.

Im Goblinbau setzt Tarin seine Serie über sein Weird-Sword & Sorcery-Setting Arn fort mit 10 Orte auf der dunklen Seite Arns. Außerdem startet mit 10 Hintergründe für Krieger eine neue Mini-Reihe und verknüpft sie zugleich mit einem anderen Artikel: Bruder Grimms 10 Kriegerschulen. Mit 10 Hintergründe für Magier Arns geht es weiter.

In Xeledons Spiegel gibt es mit 10 Dinge, die ich am Rollenspieltisch nicht hören will einen vor Ort diskutierte Meinungsartikel. Außerdem Sex sells … Die 10 absurdesten Sexszenen meiner Rollenspielhelden. Die Zeitzeugin analysiert hingegen 10 “Sextypen” im Rollenspiel.

Wirkliche Überraschungen dürfte es durchaus bei 10 überraschende Räumlichkeiten von Nerd-Gedanken geben. In eine ähnliche Richtung geht Spiele im Kopf mit 10 Dinge, die Adepten in einem Kaer vorfinden für Earthdawn, welches sich teilweise natürlich auch für Dungeons im allgemeinen nutzen lässt.

Der 10-Dinge-Karneval holt das Chaos wieder zück an den Spieltisch: Nach über einem Jahr meldet sich Chaos am Spieltisch mit 10 Würfelmythen zurück.

Der Ghoultunnel bedient erneut Dark Sun mit 10 athasische Kriegsfahrzeuge.

Die 10 besten Abenteuer der Rollenspielgeschichte zählt Wellentänzer aus seiner Sicht in meinem Blog auf, außerdem führt Bruder Grimm seine Reihe mit 10 Assassinengilden, 10 Druidenzirkeln sowie 10 Orkstämmen fort. Vielen Dank für Eure Gastartikel.

Die Einladung findet sich ansonsten hier, die Diskussion dort und die Zusammenfassungen von Woche 1 und Woche 2 an dieser Stelle.

Diesmal gibt es zur Inspiration keine 10er-Liste, sondern eine Frage von Backalive nach magischen Gegenständen: „Na ja, eigentlich in so ziemlich alle Richtungen, aber magisch eben, von Zauberschmieden erschaffen, von Magiern verzaubert, sowas eben. Zauberschwerter (gut, böse, verrückt, tolle Effekte etc.), Ringe, die unsichtbar machen (profan, viel Klischee), Stirnreife, mit denen man Gedanken lesen kann, Armbänder die den RS anheben (bzw. unverwundbar machen), Handspielgel, in die man auf die Ebenen der Dämonen schauen kann, Wunderdolche, mit denen man sogar Metall schneiden kann; um nur einige Beispiele zu nennen.“ Kann ihm geholfen werden?

[RSP-Blog-Karneval] Zufallstabellen – Woche 3

Februar 23, 2014

In der dritten Woche des RSP-Blog-Karnevals kamen zehn weitere Artikel zusammen, womit es nun insgesamt 26 Artikel sind. Die Rückblicke auf Woche 1 und auf Woche 2 finden sich hier, die Einladung zum Karneval hier – brennen wir eine tolle letzte Woche runter. Aber erstmal schauen wir auf Woche 3.

Der Eisenhofer bietet Siedlungen für IPP,  komplexe Ergebnisse werden dabei geliefert inkl. einiger jüngster Geschehnisse und Vorhaben, so dass man gleich nen Ansatzpunkt für Handlungen hat.

d6ideas stellt in Überall Reitechsen! – Zufällige Nutzkriechtiere diverse Nutzechsen vor – inkl. der Briefschildkröte. Langsam, aber sicher!

Mit Wie sieht die/der denn aus? bietet Mad-Kydalanth je eine W12-Tabelle zum schnellen Bestimmen zum Aussehen von weiblichen / männlichen NSCs.

Was findet man In the shadow of a die? Natürlich Mysteriöse Fundstücke.

Moritz bietet auf seiner Seifenkiste Merkwürdige Wald-Begegnungen (nicht nur) für Labyrinth Lord.

In Wie der Zufall es will befasst sich Talasu mit seinen persönlichen Kontakt zu Zufallstabellen und legt für Shadowrun einen Auftragsgenerator nach.

Auch Sprawldogs legt nochmal für Shadowrun eine weitere Tabelle nach: 36 Verletzungen macht die nächste Schußwunde farbiger …

Und bei Star Wars heißt es jetzt, Regenschutzschild einpacken und Thermounterwäsche unter die Stormtrooperrüstung angezogen, sonst drohen dank Nerd-Gedanken Zufällige Krankheiten.

Der Nostergast-Blog beschäftigt sich mit den Nationalgerichten beider Staaten: Zufällige Nationalgerichte für Nostria / Andergast (DSA). Prinzipiell lassen sie sich auch für die ein oder andere urige Kneipe am Wegesrand einsetzen.

Die Thronfolgetabelle im Ghoultunnel ist eher für seine Kampagne gedacht, aber als Inspiration, wie man sowas aufziehen kann, ist sie sicher nicht schlecht.

Ein elfter Beitrag kommt vom Rorschachhamster, auf den ich hinweisen möchte, schließlich ist es auch eine Zufallstabelle: die Alternative Wiedergeburtstabelle.

Und damit auf in die vierte und letzte Woche!

[RSP-Blog-Karneval] Zufallstabellen – Woche 2

Februar 16, 2014

Auch die zweite Woche des RSP-Blog-Karnevals zum Thema Zufallstabellen war produktiv, in Summe kamen gar ein paar mehr Artikel zusammen als in Woche 1. Fühl auch Du Dich eingeladen!

In the shadow of a die schaut in die postapokalyptische Zukunft und bietet uns 3 W100-Tabellen zu Postapokalyptischen Fundstücken.

Das Haus der Renunziation liefert für Unknown Armies zwei Artikel: einmal ungewöhnliche Aushänge am Schwarzen BrettInteressante Zeiten stellt besondere Entromanten-Rituale vor, die nicht nur zufallsbasiert sind, sondern zugleich als Abenteuergenerator fungieren.

In Wie tickt mein Informant? stellt Engors Dereblick 10 potentielle Informanten vor, die bei der nächsten Fantasy-Ermittlung Informationen weitergeben könnten.

Eine wunderschöne Anwendung von Zufallstabellen gibt es bei System matters, nämlich 1W20 billige Ausreden warum ein Charakter an diesem Abend fehlt . Wohlgemerkt, Ingame-Gründe. Probiert es mal aus, wenn das nächste Mal ein Spieler samt SC fehlt.

Shadowrun 5 bekommt mit Interessante Geschichten gleich ein eigenes Mini-Quellenbuch von den Sprawldogs, indem einige alte W66-Tabellen (von AAS) aktualisiert. Von einfachem Fluff (Was läuft gerade im Matrixradio?) bis zu abwechslungsreichen Regelelementen (36 Schußwaffenpatzer).

Railroader oder Sandboxer?, ein Gastbeitrag von Wellentänzer auf Richtig Spielleiten, setzt sich kritisch mit beiden Stilrichtungen inkl. der Verwendung von Zufallstabellen auseinander.

Pendragon bekommt 1W20 Szenen auf einem Wandteppich ab, wobei es Daniel wieder versteht, sie auch regelmechanisch in das System zu integrieren!

Vor Ort im GK-Blog gibt es einen Gastbeitrag von Pyromancer, der beste Werbung für die Verwendung von Zufallstabellen macht und eine Antwort auf Björns Artikel aus Woche 1 bietet: Zufalls-Begegnungstabellen als Werkzeuge zur Weltmodellierung .

[3. WOPC] Preisvorstellung Pegasus

Dezember 12, 2013

Pegasus haben uns dieses Jahr zwei dicke Brocken spendiert, nämlich zwei Ausgaben des neuen Shadowrun 5-Grundregelwerks, welches zum Sensationspreis von unter 20 Euro daherkommt – und das bei Vollausstattung. Das macht es zum netten Weihnachtsgeschenk für potentielle RPG-Einsteiger – am besten verschenken und zu ner Runde einladen …

Was man damit spielen kann? Warum nicht Der einzig wahre Lohn aus dem Winter-OPC?

Wer sich fragt, wo die Unterschiede zwischen 4. und 5. Edition liegen, findet bei System matters ein kurzes Gespräch mit Chefredakteur Tobias Hamelmann oder – ausführlicher – beim neuen Podcast Shadowtalkers.

Und, ein letzter Linktipp: Sprawldogs, ebenfalls ein neuer Shadowrunblog.

Dann drück ich mal die Daumen!

PS.: Cthulhu-Chefredakteur Heiko Gill verrät im Polyeder-Podcast, dass eine ähnlivhe Strategie bei Cthulhu 7 erfolgt werden könnte, wenn es bei SR hinhaut.