Posts Tagged ‘Vignetten’

[Karneval] [10 Dinge zum Zehnten] Zehn Interpretationen zu Schokolade, Vanille, Karamel

April 9, 2017

Zehn Interpretationen und Ideen zum aktuellen Karnevalsmotto – viellicht regt es noch ein paar Artikel an. Hier finden sich Einladung und Diskussion – und blut_und_glas vielen Dank für das kurzzeitige Einspringen.

1) Schokolade, Vanille, Karamel – Verpflegung am Spieltisch

2) Schokolade, Vanille, Karamel – Abenteuer im Schlaraffenland.
(more…)

Media Monday #247

März 21, 2016

Neue Woche, neuer Media Monday, wie immer via Medien-Journal präsentiert. Die dortigen Vorgaben in kursiv.

1. Ob fiktiver oder realer Ort, einmal Punxsutawney zu besuchen, wäre bestimmt cool. Vor allem am Groundhog Day … Und ich wüßte, wozu ich die Zeitschleife nutze … ;)

2. Fernab des Media Monday gefällt mir die Blog-Aktion RSP-Karneval. Jeden Monat organisiert ein Rollenspielblog eine Blogparade rund um ein kunterbuntes Thema und das schon seit Dezember 2011. Zu drei Karnevals habe ich auch schon geladen:Zufallstabellen; Vignetten, Lokalkolorit, Versatzstücke und 10 Dinge, aus letzterem erwuchs noch die Aktion 10 zum Zehnten. Insgesamt mach ich da recht regelmäßig mit, mal mit Artikeln, mal mit Podcast, mal mit beidem. Das diesmonatliche Thema ist übrigens Unter Druck.
(more…)

GKpod #45 – 10 Dinge Woche 4 + Vignetten

Mai 3, 2015

In der 45. Ausgabe des Greifenklaue-Podcasts sprechen Glorian und Greifenklaue über die Woche 4 des 10 Dinge-Karnevals sowie über ihre Definition von Vignetten zum aktuellen Karneval, welcher hier diskutiert wird.

Hier zum Download oder dort zum direkt anhören.

Hier gibt außerdem noch Woche 1 zum Hören oder LesenWoche 2 zum Hören oder Lesen oder Woche 3 zum Hören oder Lesen. Damit ist alles komplett!

[Karneval] 10 Kriegslager-Vignetten für Only War

April 25, 2015

Glorian hatte ja schon drei Pakete Vignetten für Warhammer 40k geschnürt, die wir im Rahmen von Only War / Ohrhammer 40kay benutzen mit unseren Halblingssnipern* (10 Vignetten fürs Lagerleben in Only War, 10 Vignetten für den Einsatz / den Marsch durch Feinesland in Only War und 10 weitere Vignetten fürs Lagerleben in Only War). Generell sind viele von ihnen für Kriegsszenarien ab WW I/II bis hin zu Zukunftsszenarien brauchbar.

Ich hab mich auch drangemacht für den Karneval – Vignetten, Lokalkolorit, Versatzstücke (hier zu diskutieren) ein paar zu bauen, viele Ideen kommen von The Pacific – deutlich schlechter als Band of brothers, aber sehr vignettenintensiv.

(more…)

Weird Wild West – Zwölf Dinge zum Weird AetherWesternPunk-Setting

April 12, 2015

Beim 10 Dinge-Karneval hab ich mich ja in die Settingfakten von Arn und auch Metheir verliebt und empfinde die Art, ein Setting anzuteasen als unheimlich spannend. Da es zwar keine direkten Vignetten, aber Versatzstücke sind und viel Lokalkolorit bilden können, dachte ich, das möchte ich auch für mein Setting und passt hervorragend zum April-Karneval Vignetten, Lokalkolorit, Versatzstücke, dessen Beiträge im RSP-Blog-Forum gesammelt werden.

Da ich gerade schwer beschäftigt mit Old Slayerhand bin (war! – Lektorat heut morgen feddig gemacht)  und geradezu glückstrunken Aetherwestern gelesen habe, musste es ein WesternSteam-Setting sein – und weird sowieso.

1. Eine gewaltige Landzunge erstreckt sich westlich hinter den Nebeln der kaum zu überwinden Doomy Mountains.

2. Dort soll es nicht nur reichlich Goldfunde gegeben haben, auch das „weiße Gold“ – Elfenbein – soll dort in Gruben und Minen abbaubar sein.

3. Die Doomy Mountains sind eigentlich die Grabstätte eines Riesen.

(more…)

[Karneval] Neun Steampunk-Vignetten

April 11, 2015

Im März rief ich zum Volldampf-Steampunk-Vignetten-Wettbewerb auf, auch in Hinblick auf den April-Karneval Vignetten, Lokalkolorit, Versatzstücke, dessen Beiträge im RSP-Blog-Forum gesammelt werden. Insgesamt gab es neun Einreichungen – danke dafür. Der Volldampf-Roman geht an Orok, Gratulation! Ich hoffe, nach dem Lesen hast du richtig Bock auf Steampunk!  Ausgelost wurde im GKpodcast, welcher aber noch etwas braucht, um online zu gehen (ist der überächste laut Planung) Jetzt aber viel Spaß mit den Vignetten – obwohl manche nicht ganz unter die Definition fallen, aber als Versatzstück funktioniert alles.

(more…)

[Karneval] Vignetten, Lokalkolorit, Versatzstücke

April 1, 2015

Der April-Karneval soll sich um das Thema Vignetten, Lokalkolorit, Versatzstücke drehen. Im Februar-Karneval 10 Dinge war ich ja von „Vignetten“ fasziniert und schrieb als Zehn Vignetten für Lokale Helden, Glorian schloss sich mit diversen Vignetten für Ohrhammer 40k an, wie so ein Lager im Krieg der fernen Zukunft aussehen könnte.

Der Begriff „Vignette“ ist dabei nicht ganz griffig, bin über einen DSA-Podcast drüber gestolpert, welche das für signifikante Ereignisse beschreibt, welche für einen Ort charakteristisch sind. Später fand ich Auflistung bei Wiki-Aventurica. Ein Forenmitglied schrieb mir, dass der Begriff Vignette in der Soziologie und Verhaltensforschung genutzt wird, um kurze Beschreibungen von Ereignisse, Situationen oder sonstigen Begebenheiten darzulegen.

Vignette für eine Schlacht im Winter, unberührte Natur oder doch eher ein Kriegergrab? Winter is coming …                                                                                           (c) des Fotos: Es ist von mir.

Um es den Nutzern wie den Autoren leichter zu machen, haben wir den Begriff nochmal etwas aufgebrochen zu Lokalkolorit (sicherlich ein Haupteinsatzgebiet von Vignetten) und Versatzstücke, welches Vignetten eigentlich auch gut umschreibt.

Natürlich müsst ihr Euren Lokalkolorit nicht in Form von Vignetten machen. Wenn ihr lieber eine Tabelle, Auflistung oder eine Beschreibung baut, spricht da nix gegen. Ich bin sehr gespannt, was zusammenkommt.

Im GK-Forum gab es vor kurzem eine Diskussion, wo die Frage aufkam, ob man Vignetten überhaupt braucht, dass macht der gute SL doch schon immer so. Wenn das so ist, dann Gratulation dazu! Wenn ich mich aber mit anderen Leuten austauschen will, ist es natürlich nützlich, etwas zu benennen. Ich selbst kann immer gut ein paar Anregungen brauchen, wie man seine Ausschmückungen etwas aufbessert.

Die Diskussion und Artikelübersicht findet sich im RSP-Blog-Forum. Gerne nehme ich auch diesen Monat wieder Gastartikel auf. Und eine bitte an die regulären Autoren und Blogger: verlinkt Euch hier oder im RSP-Blog-Forum, damit Euer Artikel auch in die Übersicht kommt und nicht versehentlich verloren geht / nicht bemerkt wird!

Volldampf-Steampunk-Vignetten-Wettbewerb

März 3, 2015

Dem Amrûm-Verlag sein dank, habe ich noch ein Exemplar zum Verlosen der von Würfelheld und mir herausgegebenen Steampunk-Anthologie Volldampf bekommen, welches derzeit in allerlei Rezis überwiegend positive Kritiken bekommt: die letzten Rezis aus dem  Februar stammen von den Belletristen, Tealicious Books, Victorian Visions und Seanchui goes Ryleh.

Da ich Gewinnspiele a la Kommentier hier und gewinne oder Fragen a la „Worin fliegt der Steampunker?: a) Zeppelin oder b) Zappelin“ nicht so mag, was nützlicheres. Vielleicht welcher Wells durch Krieg der Welten berühmt wurde, aber nicht durch Die Zeitmaschine ?(Orson Wells) Nein, besser. Im letzten Monat hab ich ein paar Vignetten geschrieben und plane in Kürze einen Karneval, der das aufgreift. Daher: Schreibt mir doch eine (kurze) Steampunkvignette, also kurze, typische Ereignisse oder Geschehnisse, welche in die Stimmung einführen und ein Beschreiben des Schauplatze (der Epoche, etc.) vereinfachen sollen. Jede eingesendete Vignette bekommt ein Los, im Rahmen des nächsten GK-Podcastes losen wir es aus. Kommen mehr als 50 Vignetten zusammen, lege ich aus meinem Bestand ein Exemplar Volldampf drauf, bei mehr als 100 Vignetten auch noch ein zweites, daher insgesamt 3 (quasi Strechgoals …). Das ganze kommt dann beim Karneval als Sammelartikel / .pdf raus unter offener CC-Lizenz. Einsenden könnt ihr es den gesamten März, also bis Ende 31.3., 24 Uhr an meine Mailadresse  oder auch hier als Kommentar vor Ort, eMail-Adresse dann mit angeben – so das ich Euch im Falle eines Gewinns erreichen kann!

Einige Beispiele für Vignetten gab es beim 10 Dinge-Karneval: 10 Vignetten für Lokale Helden (Pathfinder /universell Fantasy) und für Only War / Ohrhammer 40k 10 Vignetten für das Lagerleben, 10 Vignetten für den Einsatz / den Marsch durch Feineslandund 10 weitere Vignetten fürs Lagerleben. Konkret gibt es im Wiki Aventuria eine kurze Erklärung und Auflistung.

Konkretes Beispiel: „Eigentlich ist ein strahlend-heller, sonniger Tag, als plötzlich ein Schatten über die SC hinwegzieht. Was im ersten Moment eine Wolke hätte sein können, entpuppt sich schnell als Schatten eines mächtigen Luftschiffs, welches über ihnen vorüberzieht.“ – Greifenklaue, greifenklaue.wordpress.com (in diesem Format baue Eure Namen dann auch in die finale VÖ ein).

Ich wünsche viel Spaß bei den kreativen Ergüssen und viel Glück beim Verlosen, nice ice, Ingo

[Karneval] 10 weitere Vignetten fürs Lagerleben in Only War

Februar 27, 2015

Nachdem Glorian schon 10 Vignetten für das Lagerleben zusammengestellt hat für seine Only War-Kampagne (Warhammer 40k) im Rahmen des 10 Dinge-Karnevals folgen 10 weitere Vignetten fürs Lagerleben zusammen, von denen wir dem ein oder anderen in Ohrhammer 40k wiederbegegnen werden. Um genau zu sein kommen 9 von ihm und eine von mir 😉 Vignetten sind dabei kleine Begebenheiten, Details, Colour, die die Stimmung eines Schauplatzes etablieren oder stärken.

11.   Hinter der Messe sieht man wie ein 6-Achter LKW entladen wird. Ein Teil der Kartons wird von weiß beschürzten Soldaten in die Messe getragen. Ein Soldat in regulärer Uniform steht daneben. Von einem Augenblick zum nächsten drehen sich die weißbeschürzten Soldaten vom LKW weg und unterhalten sich. Währenddessen nimmt der reguläre Soldat direkt hinter den beiden Messe-Soldaten eine Kiste vom LKW und verschwindet hinter dem LKW.
12.   Beim Gehen durch das Lager sieht man wie eine Gruppe Soldaten einen 6-Achter LKW entlädt. Einige Stunden später sieht man wie die Soldaten immer noch am entladen sind, nur das er dieses Mal stärker beladen aussieht als vorher.
13.   Ein Soldat sitzt auf einem Holzklotz und wird gerade tätowiert. Über einem nahen Lagerfeuer hängt ein Topf indem sich heißes Wasser befindet und offenbar ein paar Nadeln und Farbbehälter erhitzt werden. Der Oberarm des Soldaten ist frei und ein anderer Soldat, offenbar ein Könner seines Fachs hat eine Tätowiernadel in der Hand. Er ist gerade dabei den Federmechanismus der Nadel neu aufzuziehen. Er hat seine besten Kampfhandschuhe dazu angezogen und ein Lho-Stäbchen schief in seinem Mundwinkel dessen Spitze schon lange nicht abgeascht wurde.
14.   Drei Soldaten stehen zwischen zwei Zelten und rauchen. Von einem Moment zum nächsten hat jeder  von Ihnen etwas in der Hand wie ein Aktenordner, ein Maschinenteil oder einen Wasserkanister und gehen auseinander. Einer von Ihnen hat beide Hände voll und kann einen gerade vorbeigehenden Offizier nicht grüßen während er schnaufend das Maschinenteil trägt. Der Offizier sagt ihm lächelnd: „Ohne Meldung, Soldat.“ Unter schnaufen trägt der Soldat das Maschinenteil weiter bis der Offizier außer Sichtweite ist. Sofort hört das Schnaufen auf und er trägt das Maschinenteil zum Schrottplatz.
15.   Eine Valkyre Senkrechtstarter landet und Sanitäter tragen schnell verwundete auf Tragen aus der Heckklappe. Ein dritter Soldat hält dabei den Tropf. Als die Aufregung vorbei ist tragen zwei Soldaten nacheinander gefüllte Leichensäcke aus der Valkyre und legen sie auf die Ladefläche eines Geländewagens.

16.   Auf den Lagerlautsprechern werden die Imperialen Hymnen unterbrochen von einer wichtigen Durchsage des Officio Medicae. Die Durchsage wird wenig professionell mit einigen offensichtlichen Verlesern vorgetragen.
„Achtung Kameraden! Das Medicae rät wegen der anhaltenden Hitze immer ausreichend Sonnenschutzcreme, oder bei nichtvorhandensein Tarnschminke im freien zu tragen um Sonnenbrand zu verhindern.“ Das Lager ist aber in einem Höhlenkomplex eines Waldmondes. Andere Hinweise sind ähnlich Gegensätzlich zum eigentlichen Einsatzgebiet indem sie gesendet werden. Warme Kleidung auf einem Wüstenplaneten, viel Trinken auf einem Wasserplaneten.
17.   Eine Gruppe Soldaten hat sich in einem Zelt um ein größeres Vox versammelt und hören des Vox-Propaganda-Programm der Separatisten. Unter den Gardisten unter dem Namen Separatisten-Sally bekannt. Weniger löbliche Namen sind Severans-Schlampe, oder die Ketzerhure. Das hören des Senders ist unter Strafe verboten. Die Soldaten sollen ruhig sein und sich hinsetzten. Im Programm wurde gerade ein beliebter Schlager beendet der erst kürzlich auf dem Imperialen Index gelandet ist da der Heimatplanet des Künstlers sich den Separatisten angeschlossen hat. Separatisten-Sally spricht persönlich zu den tapferen aber Fehlgeleiteten Imperialen Gardisten. Einer der Gardisten macht eine Anmerkung: „Wenn ich mal Sally vor meine Kanone bekomme kann sie ja mal schmecken wie Fehlgeleitet ich bin.“ Er greift sich dabei in den Schritt. Die anderen Soldaten lachen.
Sally spricht weiter: „Aufrichtige Imperialen Gardisten durch gezielt Krankmeldung könnt ihr der Front fernbleiben und nicht weiter die Unabhängigkeit des Severan Dominates bekämpfen. Der Ork ist der wahre Feind der Menschheit und der Imperator wacht auch über die Truppen Severans. Nur die korrupten Lords von Terra sind es die die Imperiale Armee gegen das Verteidigungsbündnis Severans des 13ten geworfen haben. Als die Orks die Periphery unterworfen haben waren sie nicht zur Stelle. Aber als sich die Planeten selber helfen wollten wurden sie als Verräter gebrandmarkt. Die wahren Verräter sind die Lords von Terra und das Imperiale Oberkommando des Calixis Sektors.“
Einer der Soldaten grinst und meint: „Ich finds toll wenn Sie mich aufrichtig nennt. Fast noch besser als wenn sie hart zu mir sagen würde.“
Die anderen Soldaten lachen.
Sally fängt jetzt an von den imperialen Verlusten der letzten Tage zu sprechen. Als sie sagt das ein Regiment das vom gleichen Heimatplaneten stammt wie die Soldaten auf Kulth vollständig vernichtet wurde kippt die Stimmung und die Soldaten schweigen betroffen.
Einer der jüngeren Soldaten sagt: „Mein Bruder ist im 122ten. Wir wurden getrennt eingezogen. Die Schlampe lügt doch, oder?“ Er hat Tränen in den Augen.
Einer der älteren Soldaten sagt ernst: „Ja sie lügt“, und dreht am Regler um das Vox wieder auf imperiale Frequenzen zu schalten und schaut die Spielercharaktere kurz fest und ernst an.
18.   Eine Gruppe Soldaten hat auf einer Feuerstelle/Gaskocher eine Dose verkehrt herum aufgestellt. Abwechselnd sammeln sie sich Flöhe und Ungeziefer aus der verdreckten Uniform und legen die kleinen Plagegeister auf den heißen Dosen Boden. Zischend platzen die Parasiten kurze Zeit später auf dem heißen Metall auf.
19.   Ein Grüppchen Soldaten sitzt im Kreis auf improvisierten Hockern: Munitionskisten, Rucksack, Baumstamm. Es werden heftig selbstgeschnitzte Würfel gewürfelt oder mit verdreckten Karten gezoggt und sich wild Wetten an den Kopf geworfen. Der Einsatz sind Lho-Sticks und vom Gegner erbeutete Wertgegenständen (Armbanduhren z.B. – je nach Gegner). Irgendwann kommt es wegen Schummeleien zu einer heftigen Rauferei – wird Action benötigt, könnten die SC involviert werden.
20.   Eine Gruppe Soldaten sitzt ums Feuer und einer hat eine Mundharmonika dabei und spielt, der jüngste der Gruppe singt und die anderen Soldaten sind in Gedanken versunken während sie ins Feuer starren.

„Über die Sterne und viel weiter.“. Melodie ist die Titelmelodie der Serie Sharpe. Titel: „Over the Hills and Far Away.“

Hier sind 40 Throne in der Trommel, für jeden der kommen möchte.
Den Feind zu listen und zu bekämpfen, über die Sterne und noch viel weiter

Über die Sterne und über ihr Haupt.
Durch Makropolen, Eiswüsten und Wälder
Der Imperator befiehlt und wir gehorchen
Über die Sterne und viel weiter

Wenn mich die Pflicht ruft, ich muss gehen, um meinen Feinden gegenüber zu stehen.
Aber ein Teil von mir wird sich immer sträuben.
Über die Sterne und viel weiter.

Über die Sterne und über ihr Haupt.
Durch Makropolen, Eiswüsten und Wälder
Der Imperator befiehlt und wir gehorchen
Über die Sterne und viel weiter

Wenn ich fallen sollte, wie es schon viele meiner Kameraden taten
Dann hoffe ich dass sie Pfeifen und Trommeln spielen.
Über die Sterne und viel weiter.

Über die Sterne und über ihr Haupt.
Durch Makropolen, Eiswüsten und Wälder
Der Imperator befiehlt und wir gehorchen
Über die Sterne und viel weiter

Wenn sie hinter den Trommeln zurückgehen, blitzen ihre Farben wie die Sonne Terras
Was auch passieren mag entlang der Straße
Über die Sterne und viel weiter.

Über die Sterne und über ihr Haupt.
Durch Makropolen, Eiswüsten und Wälder
Der Imperator befiehlt und wir gehorchen
Über die Sterne und viel weiter

Alles im Rahmen des 10 Dinge-Karnevals (hier diskutierbar), bei der sich in Woche 1Woche 2 und Woche 3 schon einiges an interessanten Artikeln angesammelt haben. 10 Vignetten für den Einsatz / den Marsch durch Feindesland finden sich hier.

[Karneval] 10 Vignetten für den Einsatz / den Marsch durch Feinesland in Only War

Februar 26, 2015

Nach 10 Vignetten für das Lagerleben stellt Glorian für Only War (Warhammer 40k) im Rahmen des 10 Dinge-Karnevals 10 Vignetten für dem Marsch durch Feinesland zusammen, von denen wir dem ein oder anderen in Ohrhammer 40k wiederbegegnen werden. Vignetten sind dabei kleine Begebenheiten, Details, Colour, die die Stimmung eines Schauplatzes etablieren oder stärken.

1.   Ein junger, unbeholfener Soldat kommt vom Trampelfpfad ab und tritt auf eine Sprengfalle, die ihn tötet. Kommentar von den Veteranen: „Den hätten sie schon auf (Heimatplanet) eintüten können, dann hätte man sich das ganze kutschieren sparen können.“
2.   Ein junger ausgelaugter Soldat wird von seinen Kameraden darauf hingewiesen, das er viel zu viel Ausrüstung mit sich rumschleppt und nichts davon braucht. Er braucht nur sich, sein Lasergewehr, Munition und sein IIII (Des Imperialen Infanteristen Inspirierende Instruktionen).
3.   Während einer Feuerpause wird ein Soldat von einer Schlange/Scorpion/gefährliches Tier gebissen/angefallen. Der Sergeant regt sich hinterher auf, dass er die Departmento Munitiorum Formulare ausfüllen muss und dass er nicht einfach ordentlich im Kampf fallen konnte, sondern sich hat töten lassen von der Fauna. Der Papierkram bringt ihn noch um.
4.   Ein Priester segnet am Wegesrand in einem kleinen Schrein einige Soldaten. Einer der Kameraden der SCs spuckt aus und sagt: „Gestern haben sie noch um die Wette gehurt und heute sind die beiden Heilige, wenn’s ans Töten und Sterben geht.“
5.   In einer Feuerpause in der Stellung sieht man einen Soldaten der sich mit Schaum und Rasiermesser akribisch rasiert, obwohl er ansonsten mit Dreck überschmiert ist und seit Tagen nicht gebadet hat. Nachgefragt sagt er, dass er mal einen Kameraden hatte dem ins Gesicht geschossen wurde – und dieser war unrasiert. Der Anblick war schon ekel erregend genug, aber die unrasierte Fresse dazu hat es noch schlimmer gemacht. Wenn er mal stirbt, dann gefälligst nur glatt rasiert. Bei Bedarf kann man ihn später wiedertreffen. Besser gesagt seinen verbrannten Leichnam, welcher nur anhand der Marke identifiziert werden kann.

6.   Eine Valkyre will bei einem Vorstoß Feuerunterstützung geben. Der Doorgunner hält aber offenbar den Trupp der Spieler für den Feind und während eines Überflugs zersägt er mit dem an den Seiten angebrachtem Schwebo (Schwerer Bolter) ein paar der Soldaten.
7.   Der Trupp der Spieler hat einen Scharfschützen dabei, der – wenn es brenzlig wird – sein Scharfschützengewehr versteckt und mit seinem Lasergewehr weiterkämpft. Darauf angesprochen sagt er, dass die Separatisten Imperiale Scharfschützen nie gefangen nehmen, sondern eher zu Tode prügeln.
8.   Die SCs sollen eine Offizier treffen an der Front. Am Befehlsstand sagt einer der Adjutanten, dass man den Offizier nicht mehr finden kann. Auf einem Kartentisch liegen zwei Schulterklappen, auf die der Adjutant deutet. „Volltreffer eines Panzergeschützes. Wir haben nur seine beiden Schulterklappen gefunden. Offizier XY hat jetzt das Kommando.“
9.   Einer der Soldaten erzählt die ganze Zeit, dass er scharf ist auf eine der Boltpistolen die von den Offizieren der Separatisten getragen werden, eine Lugunum 08er. Später findet er tatsächlich eine solche Boltpistole. Da er sie aber ungesichert in sein Beinholster steckt, löst sich ein Schuss und reist ihm das Bein ab Kniehöhe ab.
10.   Die SCs hören von einem Wunder des Imperators, welches sich in einem Nachbar Regiment zugetragen hat. Einem Soldaten wurde in die Brust geschossen und das IIII-Büchlein (Des Imperialen Infanteristen Inspirierende Instruktionen), welches er in seiner Brusttasche trug, hat den Schuss aufgehalten. Später erfahren sie von einem anderen Soldaten, der die Geschichte auch gehört hat, dass die Geschichte noch weiter geht. Der Soldat mit dem IIII hat noch drei Treffer in dem Bauch bekommen, die seine Organe zerfetzt haben. Die waren dann leider sein Ende.

Alles im Rahmen des 10 Dinge-Karnevals (hier diskutierbar), bei der sich inWoche 1Woche 2 und Woche 3 schon einiges an interessanten Artikeln angesammelt haben.

Achso, und wer mehr Tod aus der Frne braucht, bekommt hier d6 … nein 10 Ideen zum Tod aus der Ferne