Media Monday #542

Media Monday … via Medienjoural-Blog!

1. Manch Schauspieler*in ist ja durchaus auf gewisse Rollen abonniert, wie etwa Daniel Craig als James Bond. Hätten viele nicht gedacht, ich auch nicht unbedingt. Trotzdem Sean Connery bleibt für mich der ikonischste.

2. Ich finde ja, es gibt viel zu wenig gute Fersehunterhaltung. Vermute, dass sich das auch nicht mehr ändert. Trotzdem, bei Ninja Warrior war ich auch diese Woche wieder mit Spannung dabei!

3. Wenn es mal eine kreative Fehlentscheidung gegeben hat, dann sicherlich die dritte Star Wars-Trilogie mal hoppla die wupp über den Haufen zu werfen und nicht in einem Stück zu planen. Und mehr auf die Fans hören … Die erzählen zwar auch viel Mist, aber da wär was besseres, weil kohärenteres rausgekommen.

4. Der Podcast Sträter – Bender – Streberg (Linkbraucht sich wohl wahrlich nicht zu verstecken, schließlich haben die richtig coole Gäste, zuletzt Grasi (Link), bekannt auch für Ratten, was kurz zur Sprache kommt.

5. Ich würde ja wirklich gerne glauben, dass der neue Ghostbusters etwas taugt, aber ich bin skeptisch. Aber nach der ersten Ansicht bei massengeschmack.tv (Link) auch wieder hoffnungsfroh …

6. Einen eigenen Boba Fett-Film bzw. eine Serie hätte man vor einigen Jahren wohl so auch noch nicht geahnt, schließlich war der eigentlich tot und vom Sarlacc verschlungen. Aber der Trailer macht schonmal Spaß!

7. Zuletzt habe ich die erste Staffel von Y – The last man vollendet und das war ein rundes Ding , weil die einzelnen Stränge gut auseinanderzugelaufen sind und die Serie gefühlt nah an den gelungenen Comics bleibt.

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s