Posts Tagged ‘Ulisses’

[Ulisses Crowdfunding] Héros & Dragons (auf D&D 5-Basis)

Februar 10, 2016

Im großen Ulisses-Crowdfunding-Update gibt es auch einen Ausblick auf das nächste Crowdfunding – und was für eines! Héros & Dragons auf Basis der OGL von D&D 5 vom französischen Verlag Black Books Editions. Dazu heißt es:

“Was kommt aber als Nächstes? *Trommelwirbel* Wir bringen euch das bekannteste Rollenspiel der Welt in seiner 5. Edition! Genauer gesagt werden wir ein Crowdfunding für eine deutsche Version des genialen Héros & Dragons des französischen Verlags Black Books Editions starten, das die neue SRD für das Spiel der Küstenmagier nutzt. Einzelheiten folgen in einigen Wochen, dann stellen wir euch das Spiel auch schon mal genauer vor. Der Start der Kampagne ist aktuell für den April geplant.”

Beim französischen Crowdfunding von BBE kann man noch potientielle Bonusziele gucken und Cover spicken.

[Crowdfunding] Kobolde fressen Babys!

Februar 4, 2016

Kobolds ate my baby bekommt im Deutschland eine zweite Chance bei Ulisses via Crowdfunding und hat innerhalb von 24 Stunden schon seine Zielsumme von 1000 Euro erreicht. Für 10 Euro gibt es das .pdf, für 20 das Buch, ab 100 Euro dann Schnickschnack.

An Strechgoals gibt es auch einiges: Ab 2000 Euro gibt es Die Lehrlinge des Hexenmeisters gratis, ab 3000 Euro Noch mehr zum Töten und Essen zum Dazubuchen, ab 5000 Euro ein Koboldmeeple, ab 6000 Euro Das Lied von Torgs und Babys! zum Dazubuchen.

Wer Interesse hat, hierlang.

Media Monday #239

Januar 25, 2016

Neue Woche, neuer Media Monday, wie immer via Medien-Journal präsentiert. Die dortigen Vorgaben in kursiv.

1. Wäre doch mal angenehm, wenn häufiger richtig frische Ideen in Filme verwandelt würden, so wie etwa zuletzt mit/in Alles steht Kopf. Pixar schafft es erstaunlich gut, auch mal neue Ideen zu verwurschten.

(more…)

[5. WOPC] Schnellstarter verlost

Dezember 10, 2015

Glücksfee Glorian durfte im GKpodcast die Würfel schwingen und die Schnellstarterpreise zulosen. Es gab sensationelle 31 Einsendungen – Statistisches dazu kann man beim Würfelheld nachlesen, während die Greifenklaue die Überflügelung des 1. WOPC vermeldet. Über .pdfs von Ulisses dürfen sich in jedem Fall freuen:

1x Pathfinder Spielleiterhandbuch (pdf) -> Liechtenauer
1x Pathfinder – Legendäre Helden (pdf) -> Stefan B. aka Whisp
1x DSA4 – Aventurisches Jahrbuch 1036 (pdf) -> Lykaon
1x DSA4 – Orden und Bündnisse (pdf) -> Robin Hormel
1x DSA4 – Firuns Flüstern (pdf) -> Thorsten Gresse
1x DSA4 – Steinerne Schwingen (pdf) ->Waylander
1x Vampire V20 Grundregelwerk (pdf) -> Florian Wehner

Wir wünschen den Gewinnern jeweils viel Spaß mit ihren zugelosten Werken! Weiterhin besinnliche Weihnachtszeit, Würfelheld & Greifenklaue

[Ulisses-Crowdfunding] Kobold-Handbuch der Magie

Oktober 31, 2015

Von wegen komplett – bei 10.500 Euro gibt es noch das Kobold-Handbuch der Magie und damit wird das Quartett zum Quintett. Aber vorher schreibt auch Thomas Michalski noch ein Essay … Wer dabei sein will, hier geht es zum Ulisses-Krautfunding.

[Ulisses-Crowdfunding] Kobold-Handbücher komplett im Quartett

Oktober 30, 2015

Interessante Bücher über RPG-Theorie gibt es schon ein paar, auf Deutsch wird es aber eher dünn. Ulisses crowdfunded jetzt aber die Kobold Press-Handbücher zur Welterschaffung und zum Spieldesign und Strechgoals sei Dank nun auch zum Kampf und zum Brettspieldesign. Ich hab mittlerweile bei allen vieren zugeschlagen. Wer daran noch Interesse hat, noch sind fast gut 10 Tage Zeit!

RPG-Neuheiten zur SPIEL ’15

Oktober 7, 2015

Bei G+ werden gerade die RPG-Neuheiten der Messe Essen gesammelt und ich habe fleißig mitrecherchiert. Die Ergebisse sollte man auch der Blogosphäre nicht vorenthalten, auch wenn sich die G+RPG-Community über weitere Teilnehmer freut.

Der Uhrwerk Verlag hat mit Starslayers ein heißes Eisen im Sternenfeuer. Ganz heißer Tipp für 8 Euro.
[Starslayers] Starslayers Schnellstarter “Sternenstreuner-Edition”
Deponia GRW
[Splittermond] Bestien & Ungeheuer
[Splittermond] Neues Markerset für die Tickliste
[Splittermond] Unter Wölfen – Abenteuersammlung
[Myranor] Myranische Zauberwerk
[Myranor] Legatin des Bösen – Soloabenteuer (eventuell)
[Space 1889] Das Geheimnis der London Bridge – Abenteuer

(more…)

GKpod #49 – Ein Kessel Buntes

September 22, 2015

Wir – Christophorus und Greifenklaue – arbeiten uns erneut durch einen Wust angefallener Themen in der 49. Episode.

Hier zum Download oder dort zum direkt anhören.

Inhaltsverzeichnis
0:02 Earthdawn 4
0:11 Symbaroum / Dresden Files auf Deutsch
0:17 Eisengötter / Iron Gods (Pathfinder)
0:22 Pathfinder Society
0:25 Conan
0:30 Feüerbäll und Übersetzer Szymon Piecha im Kamingespräch
0:35 Terminator Genesys
0:38 Red Star (Comic)
0:44 DSA-Inrah-Kartenspiel (auch für Boltan) und Münzen
0:48 All-rolled-up-Maps (via Sphärenmeister)
0:50 Rollenspiel-Wichteln – Die Rollenspiel-Kiste und Christophorus Gruppe wechselt von DSA auf Pathfinder
1:00 Deadlands: Reloaded

(more…)

#RPGaDAY2015 Tag 10 – Dein Lieblingsverlag

August 10, 2015

Goodmans letzter Streich …

Goodmans letzter Streich …Der Blick auf den deutschen Markt, lässt mich feststellen, dass ich da keinen eindeutigen Favoriten habe, wenn auch für viele Vorlieben, wie z.B. Uhrwerk, Ulisses, Prometheus, Ace of dice oder die Leute von Finsterland. Für einige hab ich schon gearbeitet, bei anderen kenne ich die Leute persönliches, für fast alle hab ich schonmal was rezensiert. Die Rollenspielszene ist dicht zusammengerückt und man sieht die Leute auf jedem zweiten Con und man findet auch viele in Foren wieder oder kann sich per Mail mit ihnen austauschen. Find ich an sich sehr angenehm.

Wo ich aber zum Fanboy mutiere und eigentlich alles gut zum Quadrat finde, was sie herausbringen und ich tausend Mal bedauere, dass hier nix übersetzt wird, ist Goodman Games.

Die hab ich kennengelernt mit den klassischen Dungeon Crawl Classic-Modulen damals zu D&D 3.x-Zeiten. Das war zugleich meine erste Kampagne bei Argamae (dem Blogger hinter In the Shadow of a die) und meine erste Dungeoncrawl-Kampagne seit langem. Zugleich war die ARS-Diskussion im Gange und aus diesem Konglomerat erwuchs eine neue Liebe, die ich wohl schon immer im Herzen trug, mich nun aber nicht mehr loslies, die zum Dungeon Crawl. Insbesondere Argamaes detailreiche Art Dungeons (und natürlich auch anderes) zu beschreiben und diesen Modulen echtes Leben einzuhauchen – Stichwort dynamischer Dungeon und das (neutrale) Eingehen auf Aktionen von Spielern prägen noch heute meine Vorlieben, genauso wie der TPK am Ende der Kampagne (also genauer: das ungeplante) ein prägendes, auch wunderbares Erlebnis war. Ein langer Kampf, wo man am Ende sagen konnte für jeden Charakter, hätte er sich an einer Stelle anders – besser – entschieden, hätte er den Kampf für sich entscheiden können, ein Kampf auf Messers Schneide eben, bestimmt zwei Stunden höchster Nervenkitzel. Auch war es die Kampagne, in der sowohl Argamae als auch ich erstmals bewusst Battlemaps und Minis benutzten, ein Aspekt, der mir davor nicht an D&D 3 gefiel und den ich zu lieben lernte. Jedes Abbenteuer, jeder Spielabend lies das Gefühl zurück, etwas geschafft zu haben. Aus dieser Kampagne hab ich viel, viel mitgenommen und alles ist untrennbar mit dem Namen Goodman Games verbunden.

Seitdem hab ich ihr Portfolio immer im Auge und fasziniert von manchem Produkt: das Dungeon Alphabet ist eine einzige Liebeserklärung an Dungeons und den Zufall (der Nachfolger Monster Alphabet steht auf der Kaufliste), , ein einziges (eigentlich ein achtfaches) Fest für Hexcrawler und Sandboxer und PC Pearls ist ein excellentes Werk für Spieler, mit den Family Units, kurzen Hintergründen, hatte ich schon viel Spaß.

Mit dem System Dungeon Crawl Classics hat man dann den großen Wurf geschafft. Eine tolle Weiterentwicklung basierend auf d20 mehr in Richtung eines AD&D, welches sich echt oldschoolig, aber auch weird anfühlt und imho erstmals echtes Sword & Sorcery-Feeling aufkommen lässt – und ist zusammen mit dem tollen Lamentation of the flame Princess einer der ersten Vertreter der OSR 2.0, also Oldschoolprodukten, die nicht die alte Edition nachbauen wollen, sondern sie konsequent fortentwickeln.

Zu der Zeit hab ich mit Argamae auch ein recht umfangreiches Interview mit Joseph Goodman und Harley Stroh, einem der Hauptsutoren bei Goodman, sowohl zu Dungeon Crawl Classics (Original) und dem Verlag allgemein (Original) gemacht, das war aufwendig, aber recht spannend.

Und kürzlich überraschte der Verlag dann mit DCC Lankhmar und den Mutant Crawl Classics, auch hier bin ich mir sicher, dass mir das gut gefallen wird.

Weitere Lieblingsverläge verraten In the Shadow of a die, Mondbuchstaben, Sprawldogs, Jägers, Richtig Spielleiten!, Dreifaltige Rollenspiel-Lektüre, Adrians RPG Ideen und Edieh.

#RPGaDay 2015 Tag 5 – Welches ist das zuletzt von dir gekaufte Rollenspiel?

August 5, 2015

Physikalisch war es das Sundered Skies Kompendium am SaWo-Spieletag, welches nur noch sensationelle 9,95 kostete. Außerdem gab es Abenteuer in Socanth noch obendrauf. Sumdered Skies spielen wir seit gut einem Jahr im Wochentag und sind demnächst mit der Grundkampagne durch. Mein Drakin ist von einem schmächtigen Exemplar zu einem Drakin-Magier mit Drachenatem und gewaltigen Schwingen gebracht. Ich denke, wir werden es danach ausklingen lassen, trotzdem schau ich mir gern mal an, wie es denn weitergeht.

Virtuell hab ich zwei Ulisses-Crowdfundings unterstützt. Zum einen den Eisengötter-Abenteuerpfad für Pathfinder in der Adamant-Edition. Zum anderen Das Land Og, könnte ein gutes Fun-Steinzeit-RPG werden, zumindest kostet es nicht die Welt. Läuft noch 7 Tage.

Diverse Blogger-Kollegen schreiben auch über ihre letzten Einkäufe: In the Shadow of a die, Malspoeler, Sprawldogs, Mondbuchstaben, Jaeger,  Richtig Spielleiten, Clawdeen.

 


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 89 Followern an