[Pin] 4. Winter-OPC

Dezember 23, 2014

Alle wichtigen Links zum 4. WOPC:

[WOPC] Noch einige Abenteuer

März 26, 2015

Unser Gesamtdokument geht zum GRT pünktlich um 9 online. Wer vorher schonmal lurken will, hat vielleicht schon ins Cthuloide Trio oder ins Old Slayerhand-Siegerabenteuer geschaut.

Aber es gibt schon einiges mehr online und wer ungeduldig ist oder damit gleich am GRT loszocken möchte, kann ja schonmal nen Blick werfen.

Der 3. Platz des WOPC ging an Spiele im Kopf, wo mit Auf den Spuren von Arnor eine komplette Mittelerdekampagne feilgeboten wird. Doctore Domani stellt auch in diesem Jahr ein Grimoire zur Verfügung, in diesem das Grimoire of Dreams.

Labyrinth World bietet drei oldschoolige Beiträge zu Stahlgrimm, Sprawldogs hat ein Taxi namens Weisheit, Traumfänger und das Amulett der untergehenden Sonne.

Viel Spaß, der Rest dann am GRT – damit sich auch alle freuen können, die keine Aktion in der Nähe haben! (Ansonsten knuffeliges Spielen dort!!!)

[Con Leo] Noch 2 Tage!

März 25, 2015

Countdown. Noch zwei Tage, dann geht es los!

Ich hatte hier schon das Programm zusammengefasst, ansonsten mal direkt auf die Website gucken!

Polnischer Indy auf Deutsch: Feüerbäll – downloadbar

März 25, 2015

Neulich angekündigt, heute schon downloadbar. Bei meiner SaWo-Runde gestern fanden sich auch Interessierte, so dass wir es nächste Woche angehen wollen.

Schaut mal rein in das 17-seitige Werk. 

http://jaskinianoobirusa.blogspot.de/2015/03/feuerball.html

Media Monday #195

März 23, 2015

1. Doom ist wirklich ein Film gewordenes Computerspiel, schließlich … basiert der Film auf dem Computerspiel. Aber gut, Silent Hill ist da der beeindruckenste, da hab ich mir mal Teil 2 hingestellt, aber noch nicht gesehen.

2. Die Figur des Profion wird in Dungeons & Dragons gnadenlos verheizt und das, obwohl Jeremy Irons dahintersteckt! Jeremy Irons!!!

3. In Eva Green bin ich regelrecht vernarrt, denn in jedem Film find ich sie knallegeil, also, ähh, richtig gut. Sin City 2, 300 2 und The Salvation sind nur die letzten Filme, die mir ziemlich gut gefielen.

4. Mit einer der besten Sprüche kommt aus From Dusk till Dawn: “Was gibt es in Mexiko?” – “Mexikaner.” Der hat es mir irgendwie angetan. Einerseits wunderbar um Offensichtliches auszudrücken, andererseits um zu sagen, dass alles zu einem Thema gesagt wurde.

5. The Team ist in meinen Augen die meiste Zeit völlig spannungsarm, weil … es zwar eine gute Krimiminiserie ist, aber zuviel von Die Brücke abguckt (wo beide Ministaffeln stärker sind), aber durch die drei Ermittlerteams personell zu überfrachtet ist und recht früh klar wird, dass der, der dahintersteckt über logistische Dienstleistungen Zugriff haben muss, über die Hartmut Mehdorn und Zumwinkel nicht verfügt hätten. Gerade läuft das Finale in Wiederholung … Also, wenn ich im Laufe des Tages das hier noch revidiere …

6. Erwartet hatte ich mir von Dungeons & Dragons III wirklich nicht viel und jetzt ist es einer meiner liebsten Filme, denn freillige Komik trifft auf unfreiliige, Ex-Paladin trifft auf böse Gruppe. Wäre auch ein Kandidat für #4. “Was ist Dein liebstes Waldtier?” – Kind: “Zombies!”. Und davon gibt es noch mehr …

7. Zuletzt gesehen habe ich Kingsman – The Secret Service und das war ein echtes Überraschungsei, weil es Spaß, guten Plot und massiv Gewalt gab. Agentenfilm, überraschend ernst, überraschend lustig, überraschend sehr gut. Ich hab dabei irgendwie auch gemerkt, dass ich mal nen Zombiefilm weniger gucken könnte, als ich im Kino lachen musste, als jemand mit einem Aufgespießten zwei weitere Personen aufspießte … Das war aber so herrlich persifliert-überzeichnet in der ziemlich genialen Szene. Auch die Assistentin dürfte bei Quentin Tarantino auslösen. Nur Samuel L. Jackson – der seine Rolle sicher gut spielt – fand ich etwas unpassend, da hätte ich mir ein anderes Rollenkonzept gewünscht. Trotzdem 5 von 5 Doppeldeckerbusslides durch … ähh, 5 von 5 Gehstöcken.  Achso, die Comicvorlage muss ich mir mal angucken.

Die Fragen des Media Monday und andere Beiträge bei Wulf im Medien-Journal.

[Secret Santicore] Downloads des Originals – ein Akt in fünf Teilen

März 21, 2015

Da mich der Rorschachhamster gerade an den Original Secret Santicore erinnert, quasi die Vorlage zu Wünsch Dir was, Blogger!, dessen Jahreszusammenfassung ja auch schon einige Zeit steht, will ich den tollen Download niemanden vorenthalten:

Adventures – Monsters – People – Places – Things

(Achtung, fünf seperate Links, erst klicken, dann kann man sie bei Google Docs runterladen. Oder oben den Übersichtslink nutzen.)

 

[Durchgelesen] The Walking Dead 22 – Ein neuer Anfang

März 20, 2015

Kleiner Einblick ins Heft. Lohnt sich imho deutlich mehr als die Fernsehserie.

Der Krieg ist zu Ende, der Aufbau einer neuen Gesellschaft wird beschrieben. Man lockt auf Pferden die Zombieherden von den Siedlungen wird, dabei kommt es zu dem Vorfall, dass man eine Riesenhorde mitten auf einen Treck Überlebender schickt. Diese haben ein Pferdegespann aus einem LkW-Anhänger gebaut und sind oben ziemlich in Sicherheit – coole Taktik, starkes Bild! Einige der neuen Überleben und dürfen eine Probezeit in der neuen Siedlung nehmen. Der Anführer* ist derweil mit seinem Sohn derweil zum anderen Dorf unterwegs, wo dieser in die Schmiedelehre gehen soll. Und am Ende dann ein Paukenschlsg mit einer spannenden, neuen Gefahr.

*Hab das mal anonymisiert. Wer soweit gelesen hat, wird jeweils wissen, wer gemeint ist.

4,5 von 5 flüsternden Toten.

Polnischer Indy auf Deutsch: Feüerbäll

März 19, 2015

Auch wenn es anders aussieht: es sind im Original nur 13 Seiten …

Feuerball? *bämm* Feüerbäll! Der polnische Übersetzer Szymon Piecha hat schon einiges von Deutsch auf Polnisch übersetzt (u.a. Dungeonslayers und Nip’ajin), jetzt macht er es umgekehrt und übersetzt den polnischen Indy Feüerbäll auf Deutsch!

Hier mehr dazu!

[Prometheus] Symbaroum auf Deutsch und Stop des Fremdvertriebs

März 18, 2015

Zwei größere Nachrichten aus dem Hause Prometheus.

Zum einen will man das grafisch-opulente Fantasyrollenspiel Symbaroum aus Schweden übersetzen. Das Frühjahr 2016 ist für das Grundregelwerk angesetzt, welche Produkte folgen sollen, will man in den nächsten Wochen bekannt geben. Hier mehr dazu.

Desweiteren gibt man bekannt, dass man den Fremdvertieb einstellt, dies betrifft u.a. Wolsung und die Brett-/Kartenspiele Theomachie und Bacchanalia. Zu Wolsung wird das deutsche Tabletop aber trotzdem erscheinen, aber eben nicht bei Prometheus. Das Rollenspiel ist ja ehh bei der Redaktion Phantastik in der Ätherschmiede. Dort mehr dazu.

Conventus Leonis vom 27. auf 29.3. in Braunschweig inkl. GRT und dem Motto Western

März 17, 2015

Auch 2015 gibt es wieder den Braunschweiger RPG-Con Convention Leonis oder kurz Con Leo, der in diesem Jahr unter dem Motto Western steht, auch wenn damit auf der Website noch ein wenig defensiv umgegangen wird.

Das ganze findet im Jugendzentrum Mühle statt, wird 48 Stunden nonstop offen sein und jährt sich zum 20. Mal, 1996 war der erste Con. Vorangemeldete Spielrunden gibt es auch schon ein paar, insbesondere dank Prometheus-Supporter Mono, der auch Runden bei uns auf dem DinG anbietet. Apropos DinG, Mitorganisator Gordon bietet noch einen Workshop “Spontanes Spielleiten“, ich werde spontan überlegen, reinzuschauen. Der Uhrwerkverlag ist auch vor Ort, außerdem sind viele Supporter regional ansässig, so das dort auch einiges zu erwarten ist. Laut Orga sind etwa 300 Gäste aus der Region zwischen Hannover und Magdeburg zu erwarten, etwa 20 bis 30 Runden finden zeitgleich statt und man kann vor Ort schlafen. Desweiteren gibt es eine frische Küche auch mit vegetarischen Gericht. Gäste sind laut Orgainfo Jan Ratz (Myranor, Splittermond), Chris Gosse (DSA, Splittermond), Dominic Wäsch (Autor von Spielleiten) und evtl. Thomas Finn, weitere Personen sind angefragt. Tombola und Conquiz werden traditioneller Weise auch angeboten.

Der Gratisrollenspieltag wird übrigens auch zelebriert, nämlich im Nachbargebäude ohne Eintritt.

Ich selbst spiele wohl eine Spielrunde der Pathfinder Society, die auch vor Ort sind (mit Benjamin, der auch beim DinG PFS leitet). Außerdem habe ich rund 200 Exemplare des WOPC-Old Slayerhand-Siegerabenteuers im Gepäck zum Mitnehmen – die Gesamtergebnisse des WOPC sind übrigens auch zum GRT geplant.

Also, howdy, wir sehen uns auf der Con Leo!

Media Monday #194

März 16, 2015

1. Abgesehen von den reinen Schauwerten ist Pathfinder ein großartiges Rollenspielsystem. Die Schauwerte, die wiederkehrenden Iconics (wiederkehrende Charaktere) im Kampf gegen fantastische Kreaturen, geprägt von Wayne Reynolds-Stil, sind aber auch nicht ohne.

Merisiel und Ezren heizen einer Blauschuppe ein

2. Journey Quest ist mal eine richtig gelungene Parodie, denn nicht nur, dass es Rollenspiel hervorragend aufs Korn nimmt (“Onward!!!”), es hat mittlerweile auch eine supertolle Ausstattung. Wunderbare Webserie! Ich zeig Euch mal die deutsche  Fanübersetzung, mehr gibt’s hier.

3. Es muss ja nicht immer wahnsinnig innovativ sein, aber an DS-X ist ja wirklich alles zusammengeklaut, schließlich basiert das Regelwerk aus dem Knaller Dungeonslayers und inhaltlich orientiert man sich an dem UFO – Enemy Unknown-Computerspiel und Contact. Trotzdem gelingt es, aus dem Schatten der Originale zu treten und das Slayversum zu bereichern. Hier eine Materialübersicht – alles für lau!

4. Wenn auch eigentlich unnötig, war es doch schon toller Fanservice, als es auf der letzten Slayvention ein Supportpaket von Uhrwerk gab. Warum ich gerade daran denke? Ich habe kürzlich die nächste Slayvention bezahlt und schon richtig Bock drauf!!!

5. Die Botschaft/Aussage von Folge 2 von The Pacific hat mich noch lange nach dem Film beschäftigt, denn zum einen fand ich die Wertschätzung einfacher Güter (wie einer Tasse Kaffee) interessant, andererseits die Aussage, die sich unterschiedlich auslegen lässt. Das Helden manchmal nicht wissen, dass sie welche sind. Das Helden von außen gemacht werden. Oder, um auf den Beginn der Folge einzugehen, dass Helden einfache Strauchdiebe sein können. Bisher fand ich die Serie schwächer als Band of Brothers, dass die Navy der Army den Whiskey unter der Nase wegklaut (bei einem japanischen Luftangriff), das hat mich schon sehr an unsere Ohrhammer 40k-Halblingsrunde erinnert. Und nach der Folge, die mich am Ende dann doch zum Grübeln genracht hat, bin ich halbwegs gespannt auf die weitere Entwicklung.

6. Über neue Filme/Bücher/Serien informiere ich mich am ehesten/liebsten über andere Blogs, aber auch Freunde, Kumpels und Mitspieler. Besonders wenn ich den Mensch dahinter einschätzen kann, weiß ich, ob mich das auch interessiert – oder besser nicht in meinen Einkaufswagen wandert.

7. Zuletzt gelesen habe ich Tiefraumphasen und das war insgesamt ein Lesevergnügen, weil es sehr verschiedene SciFi-Geschichten waren, die als verbindenes Element den Cyberpunk etwas mehr in der Zukunft hat. Quasi Cyberspace …

Die Fragen des Media Monday und andere Beiträge bei Wulf im Medien-Journal.


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 74 Followern an