Archive for April 2014

Star Wars VII-Besetzungscouch

April 30, 2014

Wer alles bei Star Wars VII dabei ist, geistert ja gerade durch die Blogosphäre, z.B. bei Star Wars Union:

  • Harrison Ford – Han Solo
  • Carrie Fisher – Prinzessin Leia
  • Mark Hamill – Luke Skywalker
  • Anthony Daniels – C-3PO
  • Peter Mayhew – Chewbacca
  • Kenny Baker – R2-D2
  • John Boyega
  • Daisy Ridley
  • Adam Driver
  • Oscar Isaac
  • Andy Serkis
  • Domhnall Gleeson
  • Max von Sydow

Mit den ersten drei Namen hätte ich absolut nicht gerechnet, aber das ist ja hocherfreulich! Auch dass Chewbacca dabei ist – auch wenn es dank der Maske nicht unbedingt auffällt, wer ihn spielt. Andy Serkis steht natürlich für großartige motion Capture-Viecher wie Gollum oder Caesar in Planet der Affen: Prevolution (überraschend gut nach der Grütze mit Mark Wahlberg) bzw. Revolution (lief ja gerade erst, muss ich mir noch geben). Und Max von Sydow ist natürlich eine Hausnummer, eine ziemlich hohe sogar. Und ebenfalls eine echte Überraschung – und ein bestimmt cooler Bösewicht, womöglich gibt es aber auch hier eine überraschendere Rolle … Darth Ming quasi …

Umläut: Game Of Metal bald auf deutsch!

April 30, 2014

Gerade im Tanelorn entdeckt, dass Umläut: Game Of Metal übersetzt werden soll!

Nach zähen und langen *naja, nicht wirklich* Verhandlungen mit Autor Rich Stokes kann ich heute, nicht ohne Stolz verkünden, das Fischkrieg nun in den Rollenspielmarkt einsteigen wird, das Ganze natürlich mit dem einzigen Rollenspiel, das in Frage kommt, wenn ich dahinter stehe.


Es wird eine deutsche Version von Umläut – Game Of Metal geben.

Das Team ist auch schon annähernd komplett:

Moritz Mehlem (etliche Rollenspielpublikationen in Deutschland) wird die Übersetzung anfertigen
Marco Reinartz (Redaktion Heidelberger Spieleverlag) übernimmt Lektorat und Satz
Ich halt meine Fresse (und meinen Geldbeutel) dafür hin

Es wird eine Art Crowdfunding dafür geben, in dessen Zuge man sich limitierte Versionen des Spiels sichern kann, ich bin bereits mit einigen bekannten Künstlern aus der Metalszene in Kontakt um ein richtig geiles Specialcover an den Start zu bringen.


Ich zitiere mal die Rückseite des Regelwerkes:

Heavy Metal. The very name itself drips with power, testosterone and hairspray. Warriors on the stage of history, wielding their axes and mics as they do battle for glory! Trusts are forged and betrayed, mighty empires rise and fall. Ultimately, the only truth worth living for is Metal.

Long of hair and tight of pants, you join the ranks of Metal in your quest for babes, booze and glory. Try to Make It Big and hunt down an elusive record contract.

These are the heroes of an age.

This is their story.

Umläut: Game of Metal is a storytelling game which gives each player the chance to create and control their own Heavy Metal band. Simple mechanics let you chart their career as they rehearse, play gigs, fight among themselves and pull crazy publicity stunts. Will you make it big, or are your records destined to languish in the discount bin of obscurity? Can you hold your band together when the going is rough, or will you self destruct in a drug-fueled clash of egos?

Cthulhu-Film Die Farbe – bis 5.5. kostenlos gucken

April 30, 2014

Die Macher des tollen Cthulhu-Films Die Farbe kickstarten ja gerade für ihren neuen Film Die Traumlande. Jetzt kann man ihr altes Werk bis zum 5.5. kostenlos auf Youtube schauen, was ggf. Lust auf das Indiegogo-Projekt macht.

Deadlands goes TV – Microsoft macht`s!

April 29, 2014

Microsoft will mit seiner neuen X-Box auch exklusiven Content für sein dortiges Programmm erschaffen und arbeitet an eigenen Serien. So weit, so uninteressant. Was einem dem Holster jucken lässt, ist vielmehr, dass Deadlands eine dieser Serien werden soll! Wenn die Umsetzung brauchbar ist, wäre das ja arschgeil!

Media Monday #148

April 28, 2014

Wieder ein Media Monday vom Medienjournal mit 7 Fragen.

1. Die beste Film-Szene, die in Berlin spielt, gibt’s in der Bourne-Verschwörung. Wie Bourne die CIA austrickst und dort einbricht. Starke Szene, die im Gedächnis bleibt.

2. Herr der Ringe I-III ist für mich der perfekte Filmeabend. Natürlich nicht alle auf einmal … Andererseits ist oft der Film egal, da guck ich auch gern Zombietrash, nette Freunde zum Mitschauen sind da viel entscheidener für das Gefühl eines gelungenen Filmabends.

3. Das Duo Thiel und Boerne macht einen nicht unbeträchtlichen Teil der Faszination von Tatort Münster aus, weil der Humor es doch recht erfrischend von manch trockener deutscher Krimiproduktion abhebt.

4. Wie ich Filme schaue und erlebe, hat sich durch das Internet/die sozialen Netze vor allem dahingehend verändert, dass ich relativ oft hinterher die Fakten zu dem Film auf Wikipedia nachlese. Wie erfolgreich war er? Was sagen andere? Welche Details hab ich übersehen, was waren eingebaute Eastereggs.

5. Wenn ich die Chance hätte, einmal den Zombie Survival Guide live auszuprobieren, ginge damit ein Traum für mich in Erfüllung. Naja, vermutlich eher ein Alptraum … 😉

6. DSA scheint die besten Tage hinter sich zu haben, weil es immer einen Teil seiner derzeitigen Fangruppe verlieren wird und es so viele tolle, alternative, (bessere!) Rollenspielsysteme für fast jeden Geschmack gibt!

7. Zuletzt gesehen habe ich The Clone Wars – Staffel 1 und das war überraschend unterhaltsam, weil es wirklich tolle, kleine, mal in sich geschlossene, mal über mehrere Teile gestreckte Geschichten im Star Wars-Universums sind.

Einst war es Clone Wars, eine Star Wars-Cartoon als Film bzw. Mini-Serie, die mir Star Wars nach den ersten drei Episoden noch mehr versalzte, konnte mich die Animationsserie fünf Jahre später wieder etwas aussöhnen. Bei Super RTL ab und an beim Durchzappen hängen geblieben, gab es einige hervorragende Einzelepisoden, die Lust auf mehr machten – und spätestens mit dem SW-Rollenspiel wurde es Zeit, sich mit der Serie intensiv auseinanderzusetzen.

Die erste Staffel dreht sich noch im wesentlichen um den Hauptplot: General Skywalkers Zeit während der Clone-Kriege, wo Klonsoldaten und Druidenarmeen miteinander konfrontiert sind. Am Ende wird aber auch eine, eigentlich zwei Halunkenbanden eingeführt, die später noch mehr Trouble machen!

Ach, und ich habe dabei tatsächlich 50 Kilometer auf dem Standrad abgeradelt … Ist doch auch mal was …

Pathfinder-Übersetzerteam im Google Hangout

April 27, 2014

Das Pathfinder-Übersetzerteam sowie der zuständige Ulisses-Redakteur Michael Mingers aka Scorp stehen morgen ab 19 Uhr dem interessierten Fan im Google Hangout zur Fragestunde bereit – siehe hier:

Habt ihr Fragen zu Pathfinder, den kommenden offiziellen Produkten oder wollt vielleicht selber Pathfinder-Material veröffentlichen? Dann nutzt am28.04. ab 19 Uhr die Chance, das Pathfinder-Übersetzerteam und den zuständigen Redakteur Michael Mingers in einem Google Hangout zu treffen.

Media Monday #147

April 21, 2014

Wieder ein Media Monday vom Medienjournal mit 7 Fragen.

1. Hollywood ergeht sich immer noch fleißig an Reboots, Remakes, Fortsetzungen etc. und schießt sich damit oft ins eigene Knie. Der letzte originäre, überzeugende, für sich allein stehende Film, den ich gesehen habe ist Pontypool. Toller kleiner, origineller Zombiefilm, der einen lokalen Radiosender zum Schauplatz hat. Erst treffen merkwürdige Nachrichten ein, die Außenreporter drehen ab und schließlich wird man von Zombies belagert.

2. Wir alle wurden schon einmal fies gespoilert. Bei Lost allerdings hat es mich richtig gestört, weil derjenige eigentlich einen Scherz machen wollte (Hast Du schon gesehen, dass …), dabei mit den Staffeln durcheinanderkam und … *ausdemAutokick*.

3. Am 23. April ist wieder Welttag des Buches. Wie steht ihr zu solchen Aktionstagen? – Haben meist kaum einen Symbolwert, auf der anderen Seite gibt es ja auch den Gratisrollenspieltag (hier mit vielen Rollenspielaktionen wie in Hankensbüttel, Wolfsburg oder Braunschweig) oder den International Tabletopday (da hab ich Numenera günstig abgegriffen und das Gratispaket war zumindest nett). Insofern – wenn man es schafft, sie mit Leben zu füllen – gute Sache das!

4. Selten hat mich eine Schauspielerin mehr beeindruckt als Chloë Grace Moretz in ihrer Rolle in Kick Ass 2, denn tatsächlich gelingt ihr der Spagat zwischen College Girl und Hit Girl.

5. Manche Filme kann man sich ja immer wieder ansehen, nicht einmal unbedingt, weil sie so gut sind, sondern schlichtweg unterhaltsam. Wie zum Beispiel Beverly Hills Cop, der rockt. Der kann mal nebenbei laufen, dann konzentriert man sich fünf Minuten, ist wieder mittendrin und hat Spaß.

6. RTL hätte ich besser nie gesehen, denn da hör ich die Gehirnzellen einzeln platzen. Meine Schwester steht leider total auf den Sender und dieses geschmacklose Gequatsche.

7. Zuletzt gesehen habe ich Riddick 3 und das war ein unterhaltsames Doppelstündchen, weil er einen ähnliches Szenario wie der erste (Pitch Black) hat, dazu ein cooles Setting, eisigcoole Sprüche, interessantes Equipment (Hoverbikes) und gleich zwei Söldnergruppen, die sich ihn krallen wollen – dazu ein halbwegs wendungsreicher Plot – sehr, sehr unterhaltsam. Einzelne Elemente lassen sich hervorragend in Deadlands – Hell on Earth verwursten.

X-Wing-Liga Wolfsburg

April 19, 2014

Demnächst startet unsere X-Wing-Liga in Wolfsburg. Zur Zeit sind wir fünf Personen. Vielleicht möchte sich ja der ein oder andere anschießen? Interessierte können sich im Liga-Forum oder bei mir direkt melden!

Fundstücke in der Zombiecalypse

April 18, 2014

Neulich hab ich ja eine Runde Zombieslayers gespielt, die dort benutzte Musik hab ich ja schon verlinkt. Nun wollte ich eine weitere benutze ressource vorstellen: Argamae hat hier eine wunderbare Tabelle mit 3 W100 Fundstücken in der Postapokalypse hinterlegt, die man wunderbar nutzen kann – bringt etwas Abwechslung in die ZS Grundtabellen.

[Indiegogo] Tabula Rasa – gelungene Gegenstandskarten

April 16, 2014

Ich persönlich stehe voll darauf, etwas im Rollenspiel visualisieren zu können. Paizos Face-Cards sind genauso gut wie die seltener von mir benutzten Item-Cards. Mit Tabula Rasa machen sich zwei Berliner auf via Indiegogo 120 Gegenstandskarten zu kickstarten, da bin ich doch glatt dabei … 120 Karten für 20 Dollar (inkl. Porto), klingt fair.

Wer mitpledgen will, bidde schön. Achso, und wer bei mir um die Ecke wohnt und sich ein Set mit mir teilen will, ich upgrade auch gern 😉