Media Monday #431 – Slayvention-Special

Neue Woche, neuer Media Monday, wie immer via Medien-Journal präsentiert und von mir beantwortet – lückenlos seit Folge #162. Die dortigen Vorgaben wie gewohnt in kursiv.

1. Für viele steht ja der Oktober – Stichwort: Horrorctober – ganz im Zeichen von Horrorfilmen, bei mir hat mich eine Runde Zombieslayers [Link] (OKay, technisch waren es Ghule) gegruselt, quasi eine klassische Horrorrunde frei nach einer Kurzgeschichte von Clark Ashton Smith (Wiki). Schön zu sehen, dass man Zombieslayers auch zu klassischem Horror statt Survivalhorror nutzen kann. Danke, Germon! ;)

2. Besonders gefallen hat mir ja am vergangenen Monat die Slayvention. Tolles Treffen, hat wieder großartig Spaß gemacht, drei tolle Runden, tolle Leute, tolle Gespräche. Spielekamerad Christian hat schon einen kleinen, aber feinen Bericht getippt.

3. Wobei ich es gern noch geschafft hätte Old Slayerhand vor der Slayvention zu drucken. Grund des Nicht-Klappens sind die längeren Trocknungszeiten von Softcovern gegenüber der Rückenstichheftung. Aber diese Woche sollte es eintreffen: über 250 Seiten A5 im Softcover, 15 Euro, tolles Teil. Und ich verspreche eine OS-Runde am Day of Slay (7.12. in Hankensbüttel, frisch terminiert) …


4. Nun, da sich langsam die „Sommer, Sonne, draußen“-Zeit dem Ende neigt ist wieder Zeit zu lesen und Hörspiele zu hören. Aber bitte nicht TKKG – Angriff aus dem Jenseits. Die Folge hat mir Christophorus auf der Slayvention-Rückfahrt serviert, es ist mit Abstand eine der schlechtesten TKKG-Hörspiele. Unbedingt hören, wenn man mal den Tiefpunkt hören will … Ich spoilere mal nicht.

5. Das Starslayers so durchhängt nervt mich ja oft weit mehr, als es eigentlich sollte, aber ich denke, ich hab mein möglichstes getan*, um da nochmal Schwung reinzubringen. Ziel zur Slayvention war es, ein neues Kernteam aufzubauen, welches den derzeitigen Arbeitsstand der Erfinder von ca. 90% auf 100% zu bringen. Dazu geb ich „uns“ zwei Jahre Zeit, ob es nun Slayvention wird oder Spielemessen Essen muss man dann sehen. Und die meisten Auserkorenen haben zugeagt, tolle Sache! Ich freu mich auf die Arbeit mit allen!

*(Viel war es bisher nicht, die Arbeit kommt jetzt!!!)

6. Was ich mir für das letzte Quartal in diesem Jahr mal vornehmen könnte wären einige Beiträge für den DS-Adventskalender, die nächste SLAY mit den Themen Magie und Technik oder generell für Dungeonslayers fertig zu stellen … Und natürlich der Restart des WOPC.

7. Zuletzt habe ich Barcamar gelesen und das war ein schöner Kampagnenhintergrund, weil der Megazwergendungeon unter der Wüste schon ungewöhnlich ist, aber toll ausgearbeitet wurde. Wobei es doch eher eine grobe Skizze ist, die eigene Arbeit erfordert, aber … das ist manchmal umso besser. Für den GKshop hab ich auch einige Hefte genommen, für 5 Euro gibt es das gedruckte Fanwerk für Dungeonslayers.

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s