Media Monday #444

Neue Woche, neuer Media Monday, wie immer vom Medien-Journal präsentiert und von mir beantwortet – lückenlos seit Folge #162. Die dortigen Vorgaben wie gewohnt in kursiv.

1. Nun, da wieder ein Jahr zu Ende geht bin ich ganz zufrieden mit meiner Buchbilanz. Zwar nur 20 Bücher aus der Reading Challenge, aber dafür noch 5, 6 weitere ohne Kategorie …

1. Ein Buch mit einem Kleidungsstück oder Accessoire auf dem Cover – Die Wahrheit über Männer – eine stilisierte Frau mit Hörnern in betont kurzem Kleid mit Fledermausflügel in rot auf dem Cover
2. Deine Lieblingsaufgabe aus einer der vergangenen Popsugar-Challenges (2015, 2016, 2017, 2018) – Hörbuch – Wer bin ich und wenn ja, wieviele? von Richard David Precht
3. Ein “choose-your-own-adventure”-Buch – Four against darkness
4. Ein Buch, dessen Titel eines der folgenden Wörter enthält: salty, sweet, bitter, spicy – War der Ozean schon immer salzig?
5. Ein Buch, das auf Mythologie, Legenden oder Folklore basiert – Xanathars Ratgeber für alles
6. Eine Neuerzählung eines Klassikers – Sword & Wizadry Continual Light – als OSR erzählt es den Klassiker D&D neu, auf tolle Art
7. Ein Buch mit einer Pflanze im Titel oder auf dem Cover – Valngress – Die Ruinenstadt
8. Zwei Bücher, die den gleichen Titel tragen (1): Der König in Gelb von Raymund Chandler
9. Ein Buch mit einem ausgestorbenen oder erfundenen Wesen – Fantasy Age Bestarium
10. Ein Buch, das aus der Perspektive mehrerer Personen erzählt wird – „Nein, Torben-Jasper, du hast keinen Telefonjoker.“ – Untertitel: Referendare erzählen vom täglichen Klassenkampf
11. Ein Buch mit einer Frage im Titel – Warum ist E=mc²?
12. Ein Buch, das du 2018 schon lesen wolltest – Der Schatten des Dämonenfürsten
13. Ein Buch, das an einem einzigen Tag spielt – Herz des Zorns
14. Ein Buch, das in einem Kloster [abbey, cloister, monastery, vicarage, convent] spielt – Ab morgen Mönch – Bruder Longinius Beha
15. Ein Buch, das im Weltraum spielt – Coriolis
16. Ein Buch über ein Hobby – Angelzeit, ein OSR-Abenteuer von System matters rund ums Angeln
17. Ein Lieblingsbuch, das du schon gelesen hast: Cugels Irrfahrten von Jack Vance
18. Ein Buch, das 2019 veröffentlicht wird – LEGO Star Wars – Lexikon der Figuren, Raumschiffe und Droiden (Rezi)
19. Ein Buch, das dich nostalgisch werden lässt – What if? Was wäre wenn? von Randall Munroe
20. Ein Buch, das in der Jahreszeit spielt, in der du es liest – Herbstlande-RPG von Philipp Lohmann (Rezi)
Weitere Infos zu den einzelnen Büchern ggf. im Buchlesethread hier.

Fürs nächste Jahr nehm ich mit wieder 24 Bücher (hier) und 48 Comics (dort) vor, vielleicht mag jemand von Euch mitmachen?


2. Besonders gern werde ich dabei zurückblicken auf die Veröffentlichung der Dungeon Crawl Classics und das ich einen kleinen Teil dazu beitragen konnte.


3. Und wenn ich allein nur an mein persönliches Highlight aus 2019 denke gab es bei Filmen nur wenige, bei Serien hingegen einige!

TOP 5 Filme:

1. Joker
2. John Wick 3
3. Avengers Endgame
4. Spiderman: Far from home
5. Captain Marvel

Nicht gesehen: Once upon a time in Hollywood, The Irish Man und Hobbs & Shaw

TOP 10 Serien:

1. Doom Patrol
2. Love, death and robots
3. The Boys
4. Titans
5. Daybreak
6. Black Sommer
7. Dunkle Kristall: Ära des Widerstands
8. SheRa
9. Ozark
10. Narcos: Mexico

Auslandsoscar: Der Krieger (Dänemark, VÖ eigentlich 2018)
Ehrenplatz: Z-Nation

4. Für das kommende Jahr(zehnt) würde ich mir derweil wünschen, dass sich neben dem GKshop auch der GKverlag etabliert.

5. Und wie cool wäre es bitte, wenn 2020 ein DS-Hack namens Cyberslayers 2022 (via DS-Forum/GK-Forum).

6. Aber ganz unabhängig von alldem nehme ich mir mal vor meine Vorsätze für 2020 möglichst gut zu erfüllen ..

Unterteilt in Rollenspielvorsätze:

1. D&D 5-Runde abschließen … im 1. Quartal.
2. DCC-Runde leiten.
3. Min. 12 Oneshots/Fewshots spielen, z.B. auf dem Kessel voll Würfel.
4. Min. 24 Seiten zu DS zu Papier bringen.
5. In unserer Genesys-Monatsrunde die Gang übernehmen.
6. Neuer Kampagne als Spieler anschließen.

Sonstige Artverwandte:

a. 24 Bücher lesen.
b. 48 Minis bemalen.
c. 12 neue Brettspiele spielen
d. Pandemie Legacy abschließen.
e. Dreimal Tabletop spielen mit eigenen Minis.
f. 48 Comics lesen..

7. Zuletzt habe ich mit Argamae zwei Kartenspiele gespielt und das war ein netter Nachmittag, weil beide toll waren.

Der Kartograph stammt aus dem Rollplayer-Universum (frisch gekauft übrigens samt Erweiterung), hier wird eine Karte gemalt. Es gibt 4 zufällig gezogene Siegbedingungen und die Kartographen müssen in den 4 Jahreszeichen bestimmte Gebiete im besten Tetrisstil unterbringen – aber Obacht, Siegbedingungen genau lesen, manche sind echt tricky (so zählt nur die Größe des zweitgrößten Dorfes bei Schild des Reiches etc.).

Außerdem von Unlock! Mystery Adventures Das Haus auf dem Hügel, ein klassischer Horror-Escaperoom inkl. Necronomicon, bei dem wir zwar die Zeit überschritten und einmal auf dem Schlauch standen (ja, zu kompliziert gedacht, manchmal ist eine 8 eben nur eine 8, auch wenn sie römisch ist). Mechanisch sind die Unlock! sehr weit vorne, inhaltlich nur knapp hinter den Exit-Games. Ich mach da gerne mal wieder eins!

 

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s