WTSC – Winter Two Sheet Contest 2018/19 – Die Auswertung

Vier Einsendungen gab es, alle ziemlich gelungen auf ihre Art. Ich bin mir sicher,dass es vier aktive Perlen fürs Rollenspiel werden, die ihren Einzug in die Spielpraxis finden. Fünf Juroren habe ich drauf angesetzt, ein Ranking zu erstellen. Fangen wir beim doppelten dritten Platz an, die fast punktgleich sind:

3. Platz – jeweils ein 20 Euro-Gutschein im GK-Shop geht an „Nirgendwo in Mexiko“ (Download) von Nick Dysen für Deadlands Classic sowie „Castle-to-Go“ (Download) von Ackerknecht für Dungeonslayers

Nirgendwo in Mexico: gut aufgemacht; bietet infolge der Informationsmenge eine Menge Möglichkeiten anzuknüpfen. – Kai Ellermaier, Redaktion Trodox

Spaghetti-Western-Gefühl stellt sich bei Lektüre umgehend ein. Das Auftreten der verschiedenen Fraktionen bringt Schwung rein und ist das Highlight für mich. Eine klarere Aufbereitung der Geschichte als Spielmaterial und das Herausstellen von Schlüsselsituationen wäre wünschenswert gewesen. Wilde Indianer-Kannibalen hätte ich hingegen nicht gebraucht. Das Fehlen jeglicher Regelelemente ist ein Minuspunkt. Präsentation zweckmäßig. – Stefan Droste, u.a. Redaktion Dungeonworld

Castle-2-Go – Witzig geschriebene Zufallstabellen, die am Ende ein Metzel-Abenteuer ausspucken. – Philipp Lohmann, Blogger und Podcaster bei nerds-gegen-stephan.de

Ein schöner, netter Zufalls- und Abenteuergenerator, wenn es mal wieder schnell gehen soll. Einziger Kritikpunkt hier: Den Tabellen hätte etwas mehr Vielfalt gut getan. Das Motto »Hinter/Jenseits der Mauer« erfüllt sich nahezu alleine durch den gewählten Handlungsort: Welche Mauer wäre typischer, als die Burgmauer, die es unter Umständen zu überwinden gilt? Und was versteckt sich hinter ihr? – Constantin Hoppe, Redaktion Starslayers

(c) William McAusland used with permission

2. Platz – ein 30 Euro-Gutschein im GK-Shop geht an „Der Schädel im Gemäuer“ (Download) von André „Seanchui“ Frenzer für Hexxen 1733 – der Beitrag konnte dreimal den zweiten und gar einmal den ersten Platz erobern

Herausforderungsthema und Stil des Settings ist gut getroffen. Dass es direkt mit dem Schnellstarter gespielt werden kann, ist ein Pluspunkt, ebenso wie die (nicht leichte) Erstellung des Endgegner-Statblocks. Vorgeschichte zu lang, Handlungsteile zu kurz und außerdem sehr gradlinig und ohne Überraschung. Direktere Würfelaufforderungen bzw. Konsequenzen wären ebenfalls wünschenswert. Präsentation sehr professionell. – Stefan Droste, u.a. Redaktion Dungeonworld

Der Schädel im Gemäuer: klassische Spukgeschichte in bester Aufmachung; sehr atmosphärisch. – Kai Ellermaier, Redaktion Trodox

Grandios geschriebenes Abenteuer, das sich vermutlich wunderbar in das HeXXen 1733-Universum einfügt. Die Layoutgestaltung ist insbesondere mit der Hintergrundgestaltung leider sehr druckerunfreundlich. Das TSC-Motto „Hinter / Jenseits der Mauer“ kann auf jeden Fall als erfüllt angesehen werden. Etwas mehr Ausarbeitung hätte der Gewölbekeller vertragen, nicht mal nur unbedingt mit einer Grundrisskarte, sondern vielleicht auch mit spooky Zufallsbegegnungen, die den Weg zum sonst recht immobilen Endgegner etwas beschwerlicher machen – nur die willenlosen Sklaven sind mir da etwas zu wenig. Insgesamt ein schönes Abenteuer, das ein klein wenig unter seinen (auch platztechnischen) Möglichkeiten geblieben ist. – Sarah Martin, Redaktion Slay

(c) William McAusland, used with permission

1. Platz – ein 50 Euro-Gutschein im GK-Shop geht an „Der Aedifex“ (Download) von Klaus Westerhoff für DnD 5 Ravnica – der Beitrag hat fast einen Durchmarsch hingelegt: viermal wurde er auf Platz 1 gesetzt und einmal auf Platz 2. Auch wenn ich vor sllen Beiträgen den Hut ziehe, hier ziehen ich ihn zweimal …

Der Aedifex: recht innovativer, wenn auch reichlich abgedrehter Plot; hat so ein wenig Jules-Vernes-/The Cube-Flair. – Kai Ellermaier, Redaktion Trodox

Die Idee mit den „wandernden“ Gebäudeplättchen finde ich wirklich großartig! Beim Spielen kommt sicherlich ein gewisses verrücktes-Labyrinth-Feeling auf. Allerdings hätte an der entsprechenden Textstelle besser erklärt sein können, wie gemeint ist, die Plättchen am Konstrukt anzulegen. Ein i-Tüpfelchen wären außerdem farbige Plättchen und eine zum Grafikstil der Plättchen passende Fußzeilengestaltung gewesen. Ein etwas platzsparenderes Layout hätte vielleicht ermöglicht, das Innere des Aedifex noch etwas genauer auszugestalten. Aber das ist Meckern auf hohem Niveau – wir haben hier ein sehr schön ausgearbeitetes und gut durchdachtes Abenteuer! Mit dem TSC-Motto „Hinter / Jenseits der Mauer“ wurde hier auf kreative Weise umgegangen. Wie gut sich das Abenteuer in D&D 5 einfügt, vermag ich nicht zu beurteilen, ich kann mir aber gut vorstellen, die Idee auch in anderen Systemen zu nutzen. – Sarah Martin, Redaktion Slay

Macht alles richtig. Ein Abenteuer für die 1. Stufe, das sich hochstufig anfühlt. Verschiedene Widersacher, Umgebungsgefahren und eine sehr dynamisch Kampfumgebung bieten interessante Herausforderungen en masse. Einzig bzgl. der übergroßen Anzahl potentiell unschaffbarer Gegner am Anfang und der starken Athletik/Akrobatik-Gewichtung bin ich skeptisch. Die Präsentation ist tadellos. – Stefan Droste, u.a. Redaktion Dungeonworld

Inhalt:
Ein fantasievolles Abenteuer inklusive besonderer Elemente. Harte Kämpfe und eine große Gefahr die abgewendet werden muss – hier fehlt nicht viel um viel Spaß und denkwürdige Szenen zu haben. Dazu gibt es als besonderes Gimmick noch einen Generator, mit dem man sich den letzten Teil des Szenarios selbst zusammen bastelt – sehr schön.

Das Motto des WTSC »Hinter/Jenseits der Mauer« ist eines der zentralen Elemente des Abenteuers: Aus den Mauern des Bezirks entstehen neue Mauern, für neue Bauwerke, die es zum Abschluss zu überwinden gilt.

Layout:
Seitenaufbau ist sehr gut gelungen und ansprechend. Hervorhebungen wo nötig und hilfreich, kein störender Hintergrund. Alles in allem gibt es hier nichts zu bemängeln.- Constantin Hoppe, Redaktion Starslayers

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s