Media Monday … Tuesday … Wednesday #445

Neue Woche, neuer Media Monday, wie immer vom Medien-Journal präsentiert und von mir beantwortet – lückenlos seit Folge #162. Die dortigen Vorgaben wie gewohnt in kursiv. Sorry, diese Woche extraspät, siehe auch Punkt 2.

1. Gute Vorsätze schön und gut, aber was meinen Medienkonsum im neuen Jahr betrifft hoffe ich meine Buchquote halten zu können dank der GK Reading Challenge und meine Comicquote auszubauen dank der GK Comic Challenge … Wir freuen uns über jeden, der mitliest. Mindestziel: 12 Bücher oder Comics.

2. Noch sind erst wenige Tage rum, aber ich brauch schon Urlaub. Erst am Montag zur Arbeit gefahren, nur um festzustellen, dass es der letzte Urlaubstag war, Media  Monday fast verpeilt, Rohrbruch auf dem Arbeitsplatz …

3. Den Gratisrollenspieltag (14.3. – Infothread/beim BuS/Hankensbüttelsolltet ihr euch meines Erachtens schon einmal im Kalender anstreichen, denn es ist die ideale Möglichkeit, Rollenspiel(e) kennenzulernen und/oder eine Kleinigkeit abzustauben. Ich bin auf beiden Terminen, sprich BuS in Braunschweig und eine Woche später in Hankensbüttel (voraussichtlich).

4. Blicke ich sehnsüchtig auf die Zeit „zwischen den Jahren“ zurück fehlt mir schon jetzt die freie Zeit zum Lesen, bloggen, Brettspielen.

5. Nachdem wir heute wieder Marvels Champions gespielt haben könnte man ja vielleicht auch mal wieder ins Auge fassen, eine Runde Sentinels of the Multiverse zu spielen. Beides tolle Superhelden-Kartenspiele, die durch die breite Auswahl von Schurken, Sidequests/Umwelt und Helden echt abwechslungsreich sind.

6. Top oder Flop – Star Trek – Discovery wird mir auf alle Fälle lange in Erinnerung bleiben, schließlich passt es so nicht ins Star Trek-Universum, hat aber ab dem zweiten Drittel der Staffel durchaus einen tollen, rasanten Plot. Schade, statt dem bekloppten Sporenantrieb den schon in Next Generation gestreiften Transwarp-Antrieb genutzt, Plot um 200 Jahre verschoben, Klingonen etwas klingonischer gelassen und es wäre eine tolle ST-Serie geworden.

7. Zuletzt habe ich The Witcher geschaut (3. Folge) und das war ein tolles Fantasyerlebnis , weil es einfach eine andere Art Fantasy ist, nicht EDO- oder Herr der Ringe, eher ein modernes Sword & Sorcery. Die beiden Charaktere, The Witcher und Jennifer hab ich scjon liebgewonnen (Ciri kommt diese Folge erst zum Schluß vor, aber auch die gefällt mir gut), die Nebencharaktere konnten punkten und generell mach das Bock. Und durchs wöchentliche Gucken wird es nicht verheizt, aber auch durch die Fremdartigkeit braucht es immer etwas Zeit zur Verarbeitung!

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s