Media Monday #469

Neue Woche, neuer Media Monday, wie immer vom Medien-Journal präsentiert und von mir beantwortet – lückenlos nun schon über 300 mal seit Folge #162. Die dortigen Vorgaben wie gewohnt in kursiv. 

 

1. Was mich die vergangenen Tage wohl am meisten beschäftigt hat: die Krankenversicherung. Die kam auf die Idee, obwohl ich letzten Monat persönlich da war, mir den vierfachen Beitrag abzuziehen. *gnarf* Einen Anruf später war das geklärt und der Differenzbetrag sollte erstattet werden. Einige Tage später war das der Fall, aber immer noch war es der dreifache Betrag. *gnarf* Also nochmal angerufen: der Monatsbeitrag hat sich um ca. 35 Euro erhöht. Puhh. Nicht das dreifache. Da das aber zurückgerechnet wird, stimmte der abgebuchte Beitrag dovh. Stimmt mich in Coronazeiten besonders froh, dass die das nicht sozialverträglicher einziehen können.

2. Eigentlich unvorstellbar, dass in Deutschland Leute von ihrer Rente nicht leben können, aber es ist so. Der Vater eines Bekannten muss ins Heim, die Mutter muss es (z.T.) bezahlen, für Miete geschweige denn Selbstversorgung ist quasi nix mehr übrig. Übel! Auch meine Mutter hat just eine Pflegestufe bekommen, hoffentlich wuppt das die Familie.

3. Star Wars scheint mir regelrecht prädestiniert, um spannende und abwechslungsreiche Serien hervorzubringen und damit Disney Plus stark zu machen.

4. Nachdem nun gemeinsame (Spiele-)Abende in kleiner Runde langsam wieder Thema werden: Ohrhammer Warhammer haben wir letztes Wochenende auf die dritte Edition umgestellt, dieses wir mit einem Detektivabenteuer losgelegt und sind einem Zwerg auf der Spur, der einige Händler übers Ohr hauen will. Oder hängt alles doch wieder anders zusammen? Demnächst dort zu hören!

5. Ich hätte es ja kaum für möglich gehalten, dass ich einmal online Brettspiele spiele, aber Boardgamearena (Link) macht es einem aber echt einfach. Letzte Errungenschaft: Potion Explotion. Hier köchelt man zwei Tränke aus 4 Sorten Kugeln zusammen. Aber jede Runde darf man nur zwei nehmen. Nimmt man allerdings eine aus der Mitte und zwei gleichfarbige krachen aufeinander, kriegt man die auch usw. usf. Dazu dann die Sondereffekte der Tränke, um an weitere Kugeln zu kommen. Macht Spaß und online deutlich weniger  aufwendiger als offline.

6. Viel zu selten komme ich eigentlich dazu, entspannt zu bloggen.

7. Zuletzt habe ich Jung & Naiv mit Sarah Wagenknecht (Link) gesehen und das war ein gutes, aber eher durchschnittliches Interview, weil das Erstinterview häufig tiefer geht und den Werdegang nachfragt (find ich immer sehr interessant). Trotzdem insgesamt gelungen, die Reihe ist allgemein zu empfehlen.

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s