Media Monday #207

1. Am liebsten wäre ich Teil der Film- oder Serien-Familie Skywalker,weil der Kampf gegen die Sith hält jung und agil.

2. Eine/r meine/r LieblingsautorInnen bekommt endlich auch die nötige Würdigung auf Deutsch. Robert E. Howards Komplettwerk wird von Festa ins Deutsche übersetzt, mit Conan geht es los, Kull, Bran Mak Morn, Solomon Kane und El Borak sind in Vorbereitung. Ich bin dabei!

WolverinE? Xing!

3. Mhaire Stritter (Website) hat ja schon so einige Rollen gespielt, aber ich würde sie/ihn ja gerne mal als Bond-Girl sehen, denn … das wäre definitiv ihr Durchbruch. Oder als X-Woman. Aber erstmal kann man ja noch Geld auf das Space 1889-Filmprojekt werfen.

4. Mit The Following kann/konnte ich ja so überhaupt nichts anfangen, weil selbst mein Suspension of (Dis-) Believe geknackt wurde. So eine Art Best of der „Dümmsten Cops der Welt“ oder eine Superheldenserie „Der Superlogistiker“.

5. 0 Kelvin ist an Coolness kaum zu übertreffen, schließlich ist das die niedrigste mögliche Temperatur … Ich krieg auch noch zusammen, dass es minus 273,15 Grad Celsius entspricht …

6. Wäre ja schon cool, wenn es die Dinos aus Jurassic World (Kurzkritik) auch im wahren Leben gäbe, denn Dinosaurier! Saurier-LARP. Yeha!

7. Kriegsfilme (- und serien )haben mich früher nie gereizt, aber mittlerweile guck ich die ganz gerne. Zum einen wegen Glorians zahlreichen Tipps während des Weltkriegs-Podcasts, zum anderen wegen der tollen Warhammer 40k-Only War-Kampagne.

Mehr zum Media Monday? Hier geht es zu den Fragen und den weiteren Teilnehmern!

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

8 Antworten to “Media Monday #207”

  1. Wortman Says:

    Howards gibt es nicht in deutsch? *öööh*….
    Die Tiefsttemperatur im All ist wirklich „cool“😀

    Gefällt mir

  2. bullion Says:

    Die Familie Skywalker wäre mir glaube ich zu anstrengend mit all den Zwistigkeiten…😉

    Gefällt mir

  3. greifenklaue Says:

    @Howard: Das ist etwas kompliziert. Es gibt viel von Howard, besonders viel Conan. Bei den meisten bisherigen Übersetzungen handelt es sich aber um Nachbearbeitungen von L. Sprague de Camp. Und der schwafelt da ganz schön rein und mindert die Qualität des Originals. Von Heyne gab es eine Conangesamtausgabe, erstmals vom Original, die quasi nur noch für viel, viel Geld erhältlich ist. Andere Werke gab es nie komplett.

    Gefällt mir

  4. Wortman Says:

    Stimmt, von Sprague de Camp habe ich auch mal etwas gesehen…
    Siehste mal, habe ich wieder was gelernt🙂

    Gefällt mir

  5. greifenklaue Says:

    Einerseits wohl heute mit sein Verdienst, dass Howard so bekannt ist, andererseits hat er Geschichten umgeschrieben – im wesentlichen ausgeschmückt. Die Kunst Howards ist aber gerade dieser kurze, prägnante Stil.

    Gefällt mir

  6. Wortman Says:

    Kurz und Prägnant ist was für mich😀

    Gefällt mir

  7. velverin1981 Says:

    Ich bin ja mehr auf die Solomon Kanes gespannt, dass bisschen Material (Film und ein paar Comicadaptionen), welches ich habe, hat mich durchaus neugierig auf den Charakter gemacht.

    Gefällt mir

  8. Dominik Höcht Says:

    Die 0-Grad Antwort ist mein Favorit dieses Media Mondays. Like!🙂 Ich hab das direkt mal in meinem Beitrag verlinkt.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: