Media Monday #280

Neue Woche, neuer Media Monday, wie immer via Medien-Journal präsentiert. Die dortigen Vorgaben in kursiv.

1. Doctor Strange hab ich ja schon letzte Woche gesehen und berichtet. In dem Fall wiederhole ich mich gern:  Benedict Cumberbatch setzt die Figur des Doktor Strange großartig um. Die Kritiken vergleichen ihn gern mit Inception, nur ohne Tiefe. Wenn man aber ehrlich ist, hatte Inception auch nicht allzuviel Tiefe, auch wenn die Idee ohne Frage großartig war. Die unterste Ebene war aber auch reine Actionballerei.

Doktor Strange ist erstmal ein Origin-Film, dem es gelingt die Werdung des medizinischen Doktors zum Magier durchzuexerzieren – ich finde auch, es gelingt es halbwegs darzustellen, dass dabei einige Zeit ins Land geht und zugleich nicht langweilig zu werden. Nicht nur Tilda Swinton als Älteste, auch Chiwetel Ejiofor als Vertrauensperson gefallen, letzterer mir noch als Bösewicht von Firefly in Erinnerung.

Und dann ist man auch schon beim Hauptplot: Wie am Anfang zu sehen klaut Kaecilius aka Mads Mikkelsen eine wichtige Beschwörungsformel, gewinnt nach und nach an Macht und will schlußendlich seine Pläne umsetzen. Ganz interessant, dass die doch anders sind, als geahnt und es einige Grauschattierungen gibt.

Für einen Superheldencomicverfilmung durchaus mit Tiefe, tollen Bildern und einen ordentlichen Plot: 4,75 von 5 Spiegeldimensionen.

(c) William McAusland, used with permission

(c) William McAusland, used with permission

2. Ich kann und will es nicht mehr hören, dass OSR nicht in Deutschland läuft. Zeit, dagegen etwas zu tun … OSR ist das Kürzel für Old School Renaissance und Vertreter wie Beyond the wall zeigen, dass es durchaus funktionieren kann. Ich hoffe und denke, weiteres wird folgen – ohne mir zu tief hinter den Schirm gucken zu lassen …

3. Kaum vorzustellen, dass die Sons of Anarchy nach Staffel 5 noch existieren. Ich meine mit wem sie es da alles zu tun haben … Und dann noch die internen Probleme. Und auch wenn das Casting deutlich kleiner wird, geht es wieder gut zur Sache. Und die Twists bzw. die Intrigen sind echt gut, auch wenn Jacks mittlerweile echt ein Gewaltlevel erreicht hat, der es schwer macht, noch Symphatien zu empfinden. 4,25 von 5 Nomads.

(c) William McAusland used with permission

(c) William McAusland used with permission

4. Wenn ich nur mehr freie Zeit zur Verfügung hätte, würde ich wahrscheinlich noch mehr Rollenspiel-Projekte durchziehen. Jetzt freu ich mich erstmal auf den WOPC, unsere nächste Anthologie {erster Spoiler: diesmal mit RPG-Bezug und Abenteuern} und … ein richtig großes Ding. Drückt die Daumen, dass es klappt. ;)

5. Dracula von Pascal Croci war mal wieder richtig originell und einfallsreich, schließlich schafft es der Autor mit seiner Bildgewalt einen Eintauchen zu lassen in die Winterwelt von Siebenbürgen. Der erste Teil erzählt die Geschichte seiner Frau und bildet eher den historischen Vlad Tepes ab, bevor er im zweiten Teil zu Dracula. Beeindruckend ist seine Technik des Rauszoomens, mit der er Teile der Landschaft zeigt und dadurch zugleich die Dramatik und Stimmungslage der Szene schildert. Vels World stellte ihn kürzlich ausführlicher vor.

6. Es wäre doch großartig, wenn es von Your Highness {mit dem deutschen Sensationsuntertitel Schwerter, Joints und scharfe Bräute} einen zweiten Teil gäbe … With Magic, Motherfucker …

7. Zuletzt habe ich Das ist das Ende gesehen und das war keine Perle, weil der Film auf B-Movie-Niveau so dahinplätschert. Lichtblicke sind Danny McBride {Your Highness, s.o.} und wie sich Hollywood selbst auf die Schippe nimmt. Trotzdem, knapp 2,5 von 5 Kannibalen.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

7 Antworten to “Media Monday #280”

  1. velverin1981 Says:

    Schön, dass dir Draculat auch so gut gefällt.

    Gefällt mir

  2. Wortman Says:

    Highness wäre eine Fortsetzung wert🙂

    Gefällt mir

  3. bullion Says:

    „Your Highness“ und „Das ist das Ende“ fand ich beide sehr witzig…😀

    Gefällt mir

  4. Christophorus Says:

    Alter, bei Punkt 2 hast Du ja glatt DUNGEONSLAYERS unterschlagen. Dem (Rollenspiel) würde ich ja noch die aktivste OSR-Community in Deutschland zutrauen. Or not?

    Gefällt mir

    • greifenklaue Says:

      Kommt drauf an. In der engeren Definition von OSR sind es DnD-Klone und -Fortentwicklungen, auf die ich mich beziehe. Aber richtig, DS zeigt richtig, richtig gut, das im Rollenspiel einiges geht und auch rank und schlank und altmodisch gut geht.

      Gefällt mir

  5. Christophorus Says:

    Davon ab hatte ich völlig verdrängt, dass bei [b]YOUR HIGHNESS[/b] Hochkaräter wie James Franco und Natalie Portman mitgespielt hatten. Jugendsünden…

    Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: