Media Monday #462 – 300 mal in Folge Media Monday!

Neue Woche, neuer Media Monday, wie immer vom Medien-Journal präsentiert und von mir beantwortet – lückenlos seit Folge #162. Die dortigen Vorgaben wie gewohnt in kursiv. Diesmal in Corona-Selbstisolation Tag 47 …

1. Projekte wie Online-Übertragungen von Theateraufführungen oder Wohnzimmerkonzerte einzelner Künstler sind nicht so meins, Florian Schröders Quarantäneshow (Link) guck ich aber öfter.

2. Größter Helfer im Kampf gegen die Langeweile oder schlicht das Gefühl, dass einem die Decke auf den Kopf fällt sind für mich die Forenrollenspiele. Derzeit spiel ich Dungeonslayers – Flucht aus Coronia, Beyond the wall (selbstgeleitet) und Parsely. Aber dazu gibt es die aktuelle Blog-O-Quest (Link), die sich u.a. darum dreht und wo ich ausführlich darauf eingehe.

3. Die nicht bis kaum vorhandenen Möglichkeiten zu persönlichem Miteinander sind für mich das beste in diesen Tagen. Ja, ich genieße selbst privaten Einzelunterricht, also, tue ich sonst auch, aber irgendwie noch mehr …


4. Die wenigen persönlichen Treffen, egal ob Freund oder Privatschüler, ist für mich persönlich im Moment regelrecht essentiell, denn vollständige soziale Isolation ist grauselig. Und Telefon, eMail und Skype sind nur minderwertiger Ersatz dafür.

5. Um die Übersicht zu behalten, was ich noch alles sehen/lesen/spielen/etc. möchte führe ich Listen, was ich schon gezockt/gelesen/gesehen habe.

6. Der Media Monday als Feierabend- oder Wochenend-Beschäftigung ist ne feine Sache als Wochenanschluß (am Sonntag) oder Auftakt (am Montag), je nachdem, wann ich dazu komme. Seit 300 Malen am Stück, aber nächstes Mal feiere ich „echtes“ Jubiläum!

7. Zuletzt habe ich einen Serienabend mit einem Freund gemacht und das war vergnüglich , weil wir mit Better call Saul eine humorige und mit The Valhalla Murders eine spannend-ruhige Krimiserie gucken und dazu einige (ausschließlich erhitzte) Speisen bestellt und einiges zu plaudern hatten (u.a. das es in den USA kein Rechtsfahrgebot gibt und dass es keine Apotheken in unserem Sinne in den USA gibt sondern Drugstores, wo man auch Rezepte einlöst).

11 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s