31 Day Challenge – Pathfinder – 6. Tag – Lieblingsgottheit

Zu Vergessene Reiche Zeiten war immer Lathander mein Favorit, der Füst des Morgens. Bei AD&D 2nd hab ich lange Zeit und über mehrere Gruppen hinweg einen Lathanderkleriker gespielt, der neben einen Schurken mein hochstufigster Charakter (10. Stufe beide) wurde sowie einen Lathander-Paladin, der ein wenig auf fanatisch-gut getrimmt war und sich deutlich vom Kleriker unterschied. In Golarion gibt es einige interessante Götter und mit dem Sternenstein auch die Möglichkeit der Gottwerdung, welche der ein oder andere schon nutzte. Das Lathander-Äquivalent ist am ehesten Saranrae, die Dämmerblume. Iomedae hingegen war einst Sterbliche, eine Anführerin des Kreuzzug des Lichts gegen den Whispernen Tyrannen, welche durch den Sternenstein zur Göttin wurde und von Aroden zu seinem Herold wurde. Als dieser verschwand (oder starb?) trat sie in seine Rolle. Mir war die Iomedae-Kirche in Falkengrund sehr symphatisch. Am Rande Andorans gelegen, eines frühdemokratischen Landes, liegt Falkengrund, welches mit dieser Hintergrundstimmung genau bricht: Hier sammeln sich die gescheiterten Existenzen und anderswo Verfolgten: entweder man wird Holzfäller im Dienste des Holzkonsortiums oder Schläger im Dienste des Holzkonsortuims, um die Holzfäller einzunorden … Eine echte Menschenmühle. Und mitten in diesem Dorf: ein Iomedae, der versucht, Hoffnung zu vertreiben. Find ich ein starkes Motiv. Und apropos Gottwerdung durch Sternenstein, da muss man noch Cayden Cailean nennen. Ein Glücksritter und Trunkenbold, der aufgrund einer Wette die Herausforderung des Sternensteins annahm – und zum Gott wurde. Torag, der Allvaterstammt eigentlich aus dem Pantheon der Zwerge, wurde aber auch im Pantheon der Menschen aufgenommen als Gott der Schmiede, des Schutzes und der Strategie. Mit Droskar hat er einen Gegenspieler, der die Mühsal zelebriert – so gibt es im Finstermondtal ein altes Torag-Kloster, welches später von Droskar-Anhängern übernommen wurde.  Überhaupt gibt es coole Gegenspieler, ich freu mich bei RotR immer, eine verrücktes Experiment irgendwelcher Lamashtu-Anhänger zu finden, der Mutter aller Monster.

Das sind so im großen und ganze die Götter, die ich favorisiere, wobei auch Nethys oder Pharasma coole Aspekte haben … Na mal sehen, an wen der nächste Charakter glaubt!

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s