[FF-44] Mein Highlight im Juli 2017 – BtW Feenhandel

Die Frage zum diesmaligen Follow Friday via Fiktive Welten lautet: „Was war dein Highlight im Juli 2017?“

Diesmal ganz schwierig, aber die Wahl fällt auf Beyond the wall, einem Rollenspiel, welches ich natürlich auch geleitet habe. Zum zweiten Mal habe ich Feenhandel gespielt und auch meine Zufallstabelle zum Einsatz bringen können. Das Abenteuer hat genügend Stellschrauben, so dass es auch beim zweiten Mal {mit anderen Spielern} anders verläuft, diesmal war besonders beindruckend, wie sich die SC in den Feenpalast vorgearbeitet haben: Die Gruppe hatte die Möglichkeit in den Feenhof vorgelassen zu werden, wenn sie ihre Bitte in Reimform vortragen oder z.B. ein Rätsel stellen. Jedenfalls entschieden sie sich für ein Gedicht:

Wie erbitten eine Audienz
Bei dem König seiner Exzellenz
um einen Freund zu finden
der droht für immer zu verschwinden
vor kurzem schwelgte er in reinem Glück
aber nun wissen wir nicht ob er noch ist in einem Stück
Daher bitten wir um sein offenes Ohr
um es nicht vortragen zu müssen vor seinem Tor
Die Sorge trieb uns bis hierher
Doch warten können wir nun nicht mehr.

Weitere bemerkenswerte Geschehnisse: die SC bekommen von zwei Astronomen den dortigen Himmel erklärt und diese streiten sich offenbar darum, dass ein Sternbild verschwunden ist. Als die SC zurückkehren in ihre Welt, ist es dort auch zu sehen … {war eigentlich nur ne Zufallsbegegnung, und letzteres ne Spieleridee}.

Hinterher wurde dann mittels In die Ferne eine gemeinsame Sandbox erschaffen, auch das war ein toller Kreativitätsschub. Hier ein Auszug eines Spielerortes, einer Großdstadt im Norden:

König GT III liegt im Sterben. Seine fünf Kinder streiten um den Thron. Auch Adelige sind beteiligt. Doch der König hofft, dass die vor kurzem plötzlich in der Stadt aufgetauchten, zwielichtigen Kultanhänger, sein Leben doch noch um einige Jahre verlängern können.

Der Zweite in der Thronfolge steckt mit den Kultisten unter einer Decke.

Dann würfelt man noch den Wahrheitsgehalt des Geschriebenen verdeckt aus, welches der SC so gehört hat. Der zweite Absatz wiederum stammt von einem zweiten Spieler.

Mittlerweile hab ich die verschiedenen Punkte, Ideen und Settingfakten schon verknüpft – bin sehr gespannt, wie es weitergeht. {Wer da reinlesen mag, die Spielern zugänglichen Teile finden sich hier.}

Kurzum, sowohl Beyond the wall {deutschsprachig übrigens} als auch In die Ferne kann ich nachhaltig empfehlen.

 

 

Advertisements

3 Comments

  1. Oh ja, Beyond the Wall haben wir auch schon ein-, zweimal gespielt, und ich meine, eines der gespielten Abenteuer könnte auch der „Feenhandel“ gewesen sein, denn in einen Feenwald und zu einem Feenherrscher mussten wir auch. Bei uns war der allerdings nicht in einem Palast, sondern in einem eher düsteren Nachtwald und einem „Palast“ in einem Baum, und bei uns endete es damit, dass wir anhand der Perle den ganzen See der Traurigkeit mitnahmen und in der Nähe unseres Dorfes wieder zum Entstehen brachten – samt der Lady vom See darin, die sich über die Abwechslung und die neue Umgebung ziemlich freute… der Herrscher aus dem Wald hingegen war so gar nicht amüsiert.

    Aber ja, Beyond the Wall finde ich auch ziemlich gut und ziemlich niedlich (und das, obgleich ich mit D20-Systemen und ihren Ablegern normalerweise eigentlich nicht so viel anfangen kann. Aber da ist das D20-Geschmäckle genug mit Indiescheiß(TM)-Elementen verwässert, dass ich es eigentlich ziemlich cool finde.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s