System matters-Fanzine-Wettbewerb, das Zine of High Adventure und Greifenklaue #8

System matters haben einen Fanzine-Wettbewerb angekündigt: https://www.system-matters.de/der-erste-system-matters-fanzine-wettbewerb-1-juli-bis-1-oktober-2020/

Ein Klasse Beitrag zur Szene, den ich natürlich unterstützen möchte, ja, der mich motiviert, in der Richtung einiges zu machen. Nachdem ich den ganzen Tag gebrainstormt habe, einiges fabuliert, anderes verworfen, möchte ich an dem Wettbewerb teilnehmen mit dem Zine of High Adventure (kurz ZoHA). Dies soll 24-48 Seiten haben, A5 (oder doch A4) und viel analog/ handerstellt. Inhaltlich soll sich alles um Spielmaterial von System matters drehen.

Das ganze soll als Partnerzine zur Greifenklaue #8 erscheinen (, welche nicht am Wettbewerb teilnimmt) – ich will definitiv jetzt die letzten drei Ausgaben angehen, um die zehn vollzumachen. Die soll auf 36-60 Seiten A4 kommen und ein paar Blog-Artikel, evtl. was vom Karneval und WOPC enthalten.

Ich würde mich sehr freuen, wenn auch du etwas einreichst oder Dich beteiligst (neben Artikeln z.B. Illustrationen, Recherchearbeit), einfach melden.

Für das ZoHA-Projekt sind 4 Wochen Zeit für die Texte, dann zwei für Feedback, zwei weitere fürs Layout und dann vier für den Druck. GK 8 hat dann etwas mehr Zeit, grob bis Dezember.

Aber auch um den Wettbewerb zu unterstützen, nehm ich jedem, der etwas einreicht, zehn Zines gegen einen Warengutschein im GKshop ab. Sprich, verkaufst Du Dein Zine für 3 Euro, kriegst Du ein dreizig Euro-Gutschein bzw. sagst mir, was Du dafür gern konkret hättest. Damit hat sich hoffentlich Dein Schaffen schon gelohnt, selbst wenn Du es nicht unter die Top 3 schaffst.

Also dann, zückt die Schreibfeder und verbrennt die Schwerter … Nice dice, Ingo

9 Kommentare

  1. Ich rate dir, A5 zu nehmen. Lässt sich einfacher herstellen als A4 – Hefte.
    Meine Hefte (A4-A5) hatte ich damals immer mit dem Microsoft Publisher erstellt. Keine Ahnung, ob der heute noch existent ist.

    Liken

      1. Ich hab damals A4 bedruckt und dann auf A5 gefaltet. Die großen Hefte habe ich die A4 Blätter mit Tesa geklebt und im Kopierladen A3 Kopien erstellt und ein A4 Heft gefaltet.
        Das mit der Klemmschiene hatte mir nicht gefallen und hab es nach einer Ausgabe sein gelassen.

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s