Media Monday #477

Neue Woche, neuer Media Monday, diesmal erneut bei Cruelly – lückenlos nun schon über 300 mal seit Folge #162. Die dortigen Vorgaben wie gewohnt in kursiv. 

1. Green Arrow konnte mich immer wieder mit seiner/ihrer Arbeit überzeugen, auch wenn es in der siebten Staffel schonmal Ermüdungserscheinungen gibt. Diesmal räumt Oliver im Gefängnis auf, bevor er es mit einem neuen Green Arrow zu tun bekommt, welcher sich als weiterer Verwandter entpuppt… Bisher wieder sehr gut!

2. Unwetter und extreme Hitze wechseln sich in Deutschland aktuell ab. Das erinnert mich an Feuer und Wasser… Naja, ein bisschen Wasser. Mehr Unwetter bitte. Filmisch bleibt eigentlich nur Hell (Link), im deutschsprachigen Sinn: kleiner deutscher Hitzeapocalypsefilm. Verdammt, Zombies, Kälte, es gibt so viele tolle Apokalypsen, muss es ausgerechnet Hitze sein: hier zehn deutlich kühlere Apokalypsen? Wenigstens findet meine Ereignistabelle keine Anwendung …

3. Wenn ich schon Tavernenspiel betreiben muss, dann bitte im LARP und nicht im Rollenspiel. Sprich selber Tavrnenspiel zu machen und das Met wegsaufen, statt es zu simulieren …

4. Manchmal freue ich mich einfach über eine Einladung ins Kino … Endlich seh ich meinen Schulfreund und Kinokumpel Dennis wieder und wir gehen in Inception. Ja, richtig, Inception, nicht Tenet … Bin gerade selbst überrascht!

5. Ich verstehe nicht, warum es Ralf noch immer nicht geschafft hat Umläut – Game of Metal, ein Crowdfunding von 2014 (Link), an den Start zu bringen. Aber dafür sind Crowdfundings gemacht, auch wenn dieser wohl mißlungen ist.

6. Gerard Butler ist mein/e absolute/r Favorit/in, wenn es um epische Action geht, weil 300 einfach der Oberkracher war. Aber London has fallen ist so ein Actionquark, den kann nichtmal er retten.

7. Zuletzt habe ich Project Power (Rezi via myofb.de) geschaut und das war zwar unterhaltsam, aber auch nicht mehr, weil die Superkraft-Thematik interessant in Szene gesetzt wird, Jamie Foxx, Joseph Gordon-Levitt und als dritter Hauptact, mir bisher unbekannt, Dominique Fishback einen guten Job machen und die Action bodenständig ist. Aber irgendwie auch nicht überraschend und das i-Tüpfelchen fehlt. Ansonsten geh ich zu verlinkten Rezi relativ konform, 3,5 von 5 Superpillen.

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s