Posts Tagged ‘Dörfler’

GKpod #63 – Beyond the wall

Oktober 16, 2016

Das Probespiel mit Beyond the wall hat nicht nur Christophorus und Greifenklaue begeistert und so berichten wir von unserem Spielabend {hier der Vorabbericht über den Hintergrund des Geheimen Kults in Oxley}, dem Spielsystem und was sonst noch so in der Mappe ist.

Hier zum Download (Rechtsklick) oder dort zum direkt anhören.

(more…)

DCC-RPG: Third Party Support

Januar 4, 2012

Argamae hat sich einmal die weiteren Anbieter für das DCC-RPG beschäftigt, welche man in z.Z. auf der Goodman Games Homepage findet:

Ich habe mich heute noch ein bißchen mit den geplanten Lizenzprodukten beschäftigt, die ich im letzten Posting genannt habe. Third-Party-Publisher, wie Land of Phantoms, konnten wohl schon einen Blick auf die finale (oder wenigstens semi-finale) Fassung der DCC-RPG-Regeln werfen und sind absolut begeistert. Laut deren Aussage gibt es wohl gegenüber der vorherigen Fassung (also womöglich den freien Beta-Regeln) einen gewaltigen Qualitätssprung, was Aufmachung sowie Inhalt angeht. Das DCC RPG entflieht damit, so der Publisher, quasi per „Dimensionstor“ dem Haufen aus „retroclones“, in dem das Rollenspiel ja überwintert. Sie gehen sogar soweit, Goodman Games bereits den Ennie- oder Origins-Award zuzugestehen.

Ein endgültiger Release-Termin für das DCC RPG ist nun APRIL 2012.

Was ist zu den Lizenzprodukten zu sagen? Zunächst einmal ist es natürlich klasse, daß das DCC RPG mit einer freien Lizenz ähnlich der OGL aufwartet und damit auch wieder kleineren Verlagen die Möglichkeit geboten wird, Material zu entwickeln. Und was ich bislang – natürlich nur flüchtig – sehen konnte, sieht vielversprechend aus. Im Einzelnen:

Tales from the Fallen Empire (Chapter 13 Press)
Hier kommt ein ganzes Kampagnensetting auf das junge DCC RPG zu. Ganz in der Tradition von Moorcock, Leiber, Lynn Carter, Howard und Lovecraft, so die vollmundigen Worte der Macher, wird eine Art postapokalyptisches Fantasy-Reich beschrieben, in dem die Menschen in einer gewaltigen Revolte die mächtigen Hexerkönige gestürzt haben und nun in den Trümmern und Ruinen dieses uralten, fluchbeladenen Zauberer-Reiches neue Nationen gründen wollen. Natürlich sind in den von Krieg und Zauberei zerfressenen Ländern noch viele Relikte, Geheimnisse und verbotene Lehren zu finden, nach denen es nicht nur Abenteurer gelüstet sondern auch die Herrscher der 7 überlebenden Königreiche – viel Konfliktpotenzial also für jede Menge actiongeladene Sword & Sorcery Abenteuer.
Das Cover sieht sehr ansprechend aus und von den bisherigen Produkten wirkt es am „professionellsten“. Gleich 6 neue Klassen will das Setting präsentieren, darunter auch „Man-Apes“ und „Barbarians“ sowie eine überarbeitete Magierklasse, den „Sorcerer“. Klingt vielversprechend, meine ich.

Lands of Legend: Cloudmaker Mountain (Sagaworks Studios)
Hier haben wir ein Abenteuermodul, daß den legendären Berg „Cloudmaker Mountain“ als Schauplatz hat. Vor langer Zeit herrschten die Älteren Rassen, deren Macht und Magie so gewaltig war, daß selbst ihre geringsten Zauberer auf riesigen Silberadlern so hoch empor fliegen konnten, daß der Himmel nicht länger blau erschien. Nun hat der König des Tals beschlossen, den Gerüchten von unglaublichen Schätzen im Cloudmaker Mountain nachzugehen, nachdem ein verdorbener Akolyth der untoten Könige die alten Tore zum Berg überwunden hat und chaotische Wesen die Gegend unsicher machen und das ganze Tal bedrohen. Sieht optisch ganz vielversprechend aus und auch hier klingt es, als gäbe es viel interessantes Material in bester Sword & Sorcery Tradition.
Das Abenteuer scheint für 16-24 Charaktere der Stufen 0-1 ausgelegt zu sein.

Attack of the Frawgs (Thick Skull Adventures)
Ein weiteres Abenteuermodul, dessen Cover eine Art Froschkrieger ziert. Im Dorf mehren sich die Gerüchte, daß unheimliche Wesen Reisende angegriffen haben. Als dann auch noch ein Trapper vom Dead Goblin Lake mit furchterregenden Geschichten heimkehrt, beschließt die Gemeinde, etwas zu unternehmen. Echte Helden sind rar, also wagen sich Dörfler, Bauern und einfache Handwerker zum Dead Goblin Lake, um der Bedrohung entgegen zu treten. Dieses Abenteuer ist speziell für den „Trichter“ von 0-Stufen-Charakteren ausgelegt und soll Neulinge ins DCC RPG einführen. Für 8-14 „klassenlose“ Nobodys, die sich ihre ersten Sporen verdienen wollen.
Die Aufmachung ist nicht so professionell wie die beiden erstgenannten Produkte, überzeugt aber optisch durch ein tolles Abenteuerlogo. Inhaltlich kann man natürlich, wie auch bei den anderen Lizenztiteln, noch gar nichts sagen. Aber hey! – Frösche als Monster, daß gefällt mir schonmal sehr gut!

Transylvanian Adventures & The Transylvanian Grimoire (Land of Phantoms)
Die nebelverhangenen Bergwälder und abergläubischen Dorfbewohner Transylvaniens bilden den Hintergrund dieses Ergänzungsbandes für das DCC RPG. Neben einem kompletten Setting, daß man wohl als „Ravenloft für DCC“ bezeichnen könnte, werden auch neue Klassen, Zauber und Regeln präsentiert. Dennoch steht es wohl mehr auf Sword- als auf der Sorcery-Seite. Die Aufmachung wirkt momentan noch nach einem PDF, ein Covermotiv konnte ich noch nicht entdecken. Aber das Produkt verspricht: „Keine Elfen. Keine Zwerge. Keine glitzernen Vampire.“ Grinsend

Perils of the Sunken City, The Ooze Pits of Jonas Gralk, A Gathering of the Marked (Purple Sorcerer Games)
Als letzter Publisher der neuen DCC-RPG-Lizenz sind PSG angetreten, um eine Modulreihe ähnlich der Dungeon-Crawl-Classics-Abenteuer zu veröffentlichen. Die ersten drei Bände (wie oben genannt) spielen an einem gemeinsamen Schauplatz, sind allesamt für 0-Stufen-Charaktere und zeigen damit, daß mit dem „Trichter“-Konzept wohl ein ziemlicher Reiz verbunden ist. Aufmachung und erste Einblicke in die enthaltenen Karten zeigen, daß PSG sehr sauber und professionell zu Werke geht. Diesen Leuten haben wir übrigens auch den formidablen 0-Level-Charakter-Generator zu verdanken wie auch den „Funky Dice Roller“.
Auch diese Produkte machen einen guten Eindruck und besitzen ein professionelles Konzept. Sieht also alles danach aus, als ob Goodman Games durchaus ein wachsames Auge auf die Verlage haben, denen die DCC-RPG-Lizenz anvertraut wird.

Ich glaube, es steht uns eine interessante und spannende Sword & Sorcery Zukunft bevor!

Olaf Buddenberg